Phallomycetidae

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Phallomycetidae
Gemeine Stinkmorchel (Phallus impudicus)

Gemeine Stinkmorchel (Phallus impudicus)

Systematik
Reich: Pilze (Fungi)
Unterreich: Dikarya
Abteilung: Ständerpilze (Basidiomycota)
Unterabteilung: Agaricomycotina
Klasse: Agaricomycetes
Unterklasse: Phallomycetidae
Wissenschaftlicher Name
Phallomycetidae
K. Hosaka, Castellano & Spatafora

Die Phallomycetidae ist eine Unterklasse der Agaricomycetes und umfasst sehr unterschiedliche Formen wie die Stinkmorchel, Schweinsohren oder die Erdsterne.

Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Makroskopische Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Fruchtkörper können trüffelähnlich eingegraben oder oberirdisch ausgebildet sein. Sie wachsen einzeln oder in Büscheln und haben sehr verschiedene Formen: So wachsen sie resupinat, sekotioid, effuso-reflex, hutförmig, gewunden, trichterförmig, korallenformig, keulig, sternförmig, oder mit einem einzelnen oder verzweigten Rezeptakulum, das aus einem Hexenei entspringt. Oft werden auffällige Rhizomorphe am Grunde der Fruchtkörper gebildet, die manchmal dichte Hyphenmatten bilden können. Die Fruchtschicht (Hymenium) wird manchmal durch Eisensulfat blau. Die Gleba der gasteroiden Arten kann schleimig, knorpelig oder pudrig bei Reife sein mit einer grauen bis grünen, oliven, (zimt)braunen oder schwarzen Farbe.

Mikroskopische Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Sporen werden entweder auf einer Fruchtschicht oder innerhalb der Gleba gebildet, sie werden manchmal aktiv geschleudert (ballistospor). Sie können kugelig, elliptisch, länglich, zylindrisch, spindelig, glatt warzig, stachelig geformt sein. Sie sind hyalin bis braun und oft auch cyanophil.

Ökologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch die vielfältigen Formen ist auch die ökologische Lebensweise sehr vielfältig. Viele Arten leben saprob in verschiedensten Ökosystemen, aber es sind auch Ektomycorrhiza bekannt.

Systematik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Unterklasse entspricht den von Kirk et al. beschriebenen Phallales im "Dictionary of the fungi" bzw. der "gomphoid-phalloid" Klade bei Hibbett und Thorn (2001). Den Namen Phallomycetidae verwendete bereits Locquin (1984), aber ohne lateinische Diagnose, daher wurde sie erst 2006 durch K. Hosaka, Castellano & Spatafora gültig beschrieben. Die Unterklasse besteht aus vier Ordnungen, die Typusordnung sind die Stinkmorchelartigen:

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kentaro Hosaka, Scott T. Bates, Ross E. Beever, Michael A. Castellano, Wesley Colgan III, Laura S. Domínguez, Eduardo R. Nouhra, József Geml, Admir J. Giachini, S. Ray Kenney, Nicholas B. Simpson, Joseph W. Spatafora, James M. Trappe: Molecular phylogenetics of the gomphoid-phalloid fungi with an establishment of the new subclass Phallomycetidae and two new orders. In: The Mycological Society of America (Hrsg.): Mycologia. Band 98, Nr. 6. Lawrence (USA) 2006, S. 949–959, doi:10.3852/mycologia.98.6.949 (Online PDF 3,47 MB).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Phallomycetidae – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien