Phantastik-Literaturpreis Seraph

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Seraph ist ein genre-spezifischer Literaturpreis für deutschsprachige Phantastik-Literatur. Er wird seit 2012 einmal jährlich im Rahmen der Leipziger Buchmesse vergeben. Träger ist die Phantastische Akademie e. V. mit Sitz in Mannheim.

Literaturpreis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für den Seraph in der Kategorie „Bester phantastischer Roman“ (Bestes Buch) können alle im jeweiligen Kalenderjahr erschienenen Titel eingereicht werden. Für die zweite Kategorie, das „Beste Debüt“, können die ersten eigenständigen Romanveröffentlichungen deutschsprachiger Autoren eingereicht werden. Dieser Nachwuchspreis ist mit 2000 Euro dotiert.

In den Jahren 2012 bis 2015 waren die Stadtwerke Leipzig Hauptsponsor des Preises. Seit 2016 unterstützt die Leipziger Buchmesse die Phantastische Akademie als Sponsor. Im selben Jahr wurde in Kooperation mit neobooks[1] erstmals der „Beste Indie-Autor“ ausgezeichnet.

Weitere Teilnahmebedingungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Es handelt sich um eine ordentliche Publikation mit ISBN.[2]
  • Die Publikation darf nicht im Selbstverlag (Selfpublishing) oder in einem Druckkostenzuschussverlag erschienen sein.[2]
  • Das Mindestlesealter liegt bei 14 Jahren (keine Kinderbücher).[2]
  • Es darf sich nicht um Kurzgeschichten, Anthologien und Lyrik-Bände handeln.[2]
  • Bei Reihentiteln darf maximal ein Titel der Reihe eingereicht werden.[2]
  • Pro Verlag und Kategorie dürfen fünf Titel eingereicht werden.[2]

Wahlverfahren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Seraph ist ein Jury-Preis. Die Jury setzt sich aus circa 20 Personen (24 Mitglieder im Jahr 2016) zusammen, die jedes Jahr neu nominiert werden. Dabei sind neben Verlagslektoren auch Journalisten, Buch-Blogger und Autoren vertreten. Interessierte Leser können sich um den Platz des Leserjurors bewerben. Die Phantastische Akademie wählt aus allen Einsendungen Titel für die Long-List aus. Aus dieser wählt die Jury in einem Abstimmungsverfahren die Titel für die Short-List. Die Gewinner werden auf der Leipziger Buchmesse bekanntgegeben.

Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bester phantastischer Roman (Bestes Buch)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bestes Debüt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bester Independent-Titel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Indie Autor Preis 2016 (Memento des Originals vom 22. April 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.neobooks.com auf neobooks.com, abgerufen am 21. März 2016.
  2. a b c d e f Seraph 2017. (Nicht mehr online verfügbar.) 2017, archiviert vom Original am 18. Januar 2017; abgerufen am 17. Januar 2017. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/phantastische-akademie.de(nicht mehr abrufbar)
  3. phantastische-akademie.de