Phelps Motor Vehicle Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Phelps Motor Vehicle Company
Rechtsform Company
Gründung 1903
Auflösung 1905
Auflösungsgrund Übernahme
Sitz Stoneham, Massachusetts, USA
Leitung L. J. Phelps
Branche Automobile

Phelps Motor Vehicle Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

L. J. Phelps gründete das Unternehmen im Februar 1903. Der Sitz war in Stoneham in Massachusetts. Er begann mit der Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Phelps. 1905 beliefen sich die Pläne auf 125 Fahrzeuge. Im September 1905 zog sich Phelps zurück.

Die Courier Motor Company übernahm das Unternehmen.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Serienfahrzeuge hatten einen selbst hergestellten Dreizylindermotor. 1903 leistete der Motor 15 PS. Der Radstand betrug 198 cm. Karosseriert waren die Fahrzeuge als Tourenwagen mit fünf Sitzen.

1904 wurde die Motorleistung auf 20 PS gesteigert und der Radstand auf 213 cm verlängert. Die Karosseriebauform änderte sich nicht.

1905 leistete der Motor 24 PS. Der Radstand betrug nun 269 cm. Weiterhin gab es nur einen fünfsitzigen Tourenwagen. Außerdem entstanden in diesem Jahr einige Fahrzeuge mit einem Vierzylindermotor nach Kundenaufträgen für 4000 US-Dollar.

Modellübersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Modell Zylinder Leistung (PS) Radstand (cm) Aufbau
1903 15 HP 3 15 198 Tourenwagen 5-sitzig
1904 20 HP 3 20 213 Tourenwagen 5-sitzig
1905 24 HP 3 24 269 Tourenwagen 5-sitzig

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1174 (englisch).
  • George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1220 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1174 (englisch).
  2. George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1220 (englisch).