Phil Mogg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Phil Mogg

Phil Mogg (* 15. April 1948 in London als Phillip John Mogg) ist ein britischer Musiker und Sänger der Gruppe UFO.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mogg gründete 1969 gemeinsam mit Gitarrist Mick Bolton, Bassist Pete Way und Schlagzeuger Andy Parker die Band Hocus Pocus, die sich bald in UFO umbenannte. Bis heute ist er das einzige durchgängige Mitglied der Band.

Während einer vorübergehenden Pause von UFO Ende der 90er trat er gemeinsam mit Way zwischen 1997 und 2000 unter der Bezeichnung Mogg/Way auf. Daneben betrieb er das Projekt Sign of 4. Nach der Wiedervereinigung UFOs wirkte er erneut als Sänger bei den Aufnahmen für neue Alben mit.

Inspiriert haben Mogg die Sänger Joe Cocker, Steve Marriott und Eric Burdon, sowie Gitarristen wie Eric Clapton, Alvin Lee und Peter Green und die Anfänge der Band Free.[1]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

UFO[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

siehe UFO (Band)#Diskografie

Mogg/Way[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Edge of the World (1997)
  • Chocolate Box (1999)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Phil Mogg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 7. November 2007 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.glam-metal.com