Philip Stockton

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Philip B. „Phil“ Stockton ist ein vielfach ausgezeichneter Tontechniker, der seit Beginn seiner Karriere Mitte der 1970er-Jahre an rund 140 Film- und Fernsehproduktionen beteiligt war.

Stockton wurde 2012 für seine Arbeit bei Hugo Cabret zusammen mit Eugene Gearty mit dem Oscar in der Kategorie Bester Tonschnitt ausgezeichnet. Dieser Film brachte Stockton und Gearty zusammen mit Tom Fleischman und John Midgley auch einen British Academy Film Award in der Kategorie Bester Ton ein. 2013 wurden er und Gearty für ihre Arbeit bei Life of Pi: Schiffbruch mit Tiger für einen weiteren Oscar und (zusammen mit Drew Kunin und Ron Bartlett) für einen weiteren British Academy Film Award nominiert und gewannen gemeinsam mit Kenton Jakub einen Golden Reel Award der Motion Picture Sound Editors-Gesellschaft. Stockton ist zudem Träger eines Emmys für seine Arbeit bei Boardwalk Empire sowie drei weiterer Golden Reel Awards und wurde für drei weitere Emmys, zwei weitere British Academy Film Awards sowie vier weitere Golden Reel Awards nominiert.

Filmographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gangs of New York bei imdb.com (englisch)
  2. Golden Reel Awards 2005 bei editorsguild.com (englisch)
  3. Emmy Awards 2011 bei emmys.com (englisch)
  4. The 84th Academy Awards | 2012 bei oscar.org (englisch)
  5. BAFTA Film | Sound 2012 bei awards.bafta.org (englisch)
  6. Golden Reel Awards 2012 bei awn.com (englisch)
  7. The 85th Academy Awards | 2013 bei oscar.org (englisch)
  8. BAFTA Film | Sound 2013 bei awards.bafta.org (englisch)
  9. Golden Reel Awards 2013 bei deadline.com (englisch)