Philipp Sonntag (Schauspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Philipp Sonntag, Filmfest München 2014
Philipp Sonntag, 2011

Philipp Sonntag, Geburtsname Eckart Aschauer (* 18. Dezember 1941 in Bad Warmbrunn) ist ein deutscher Schauspieler, Kabarettist, Drehbuchautor, Autor und Regisseur.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Philipp Sonntag studierte an der Akademie der Bildenden Künste München und absolvierte eine Schauspielausbildung. Die Liste seiner Theaterengagements reicht von Düsseldorf, Essen, Köln, Bonn, Hamburg, über Berlin, Konstanz bis Nürnberg und München.

Bundesweit bekannt wurde Sonntag mit der TV-Kinderreihe Das feuerrote Spielmobil. Als Schauspieler wirkte er bisher in über 50 Film- und Fernsehproduktionen mit. Philipp Sonntag wurde 2004 mit dem Deutschen Kleinkunstpreis ausgezeichnet. Von 2007 bis 2012 war Sonntag als Bürgermeister Alois Pachmayer in der ARD-Telenovela Sturm der Liebe zu sehen.[1] Von 2008 bis 2017 spielte Philipp Sonntag auch den Adi Stadler in der Lindenstraße. Er hatte Gastauftritte unter anderem in den Fernsehserien München 7, Café Meineid, SOKO 5113, Tatort, Polizeiruf 110, Der Komödienstadel, Melodien der Berge, Hausmeister Krause, Dahoam is Dahoam, Neues aus der Anstalt und Doctor’s Diary.

2009 veröffentlichte Sonntag seinen ersten Roman Ketzermusical.[2]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Philipp Sonntag – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. [1]
  2. Ketzermusical auf verlag-hans-schiler.de