Philippa Strache

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Philippa Strache beim FPÖ-Neujahrstreffen (2019)

Pia Philippa Strache[1] (* 1. Dezember 1987 als Pia Philippa Beck in Wien)[2] ist eine österreichische Moderatorin, Politikerin (FPÖ) sowie ehemaliges Model. Seit Oktober 2019 ist sie Abgeordnete zum österreichischen Nationalrat ohne Klubzugehörigkeit.

Leben

Strache war fünf Jahre Assistentin von Josef Cap im Parlamentsklub der SPÖ.[3][4] Zwischen 2012 und 2013 war sie als Pressesprecherin des Teams Stronach tätig. Im Jahr 2016 war sie Moderatorin beim neu gegründeten Nachrichten-Spartensender oe24.tv.[5] Zusätzlich moderiert sie im Youtube-Kanal der FPÖ FPÖ TV.[6]

Von Sommer 2018 bis Herbst 2019[7] war Strache ehrenamtliche Tierschutzbeauftragte der FPÖ. Zudem war sie für den Auftritt ihres Ehemanns, des damaligen Vizekanzlers Heinz-Christian Strache (FPÖ), in den sozialen Medien verantwortlich.[8] Für diese Tätigkeiten soll Strache ein monatliches Gehalt von 9500 Euro bezogen haben.[9]

Strache kandidierte bei der Nationalratswahl 2019 für die FPÖ. Ihr endgültiger Einzug in den Nationalrat war wegen Diskussionen um Spesenabrechnungen und wegen der Wahlarithmetik zunächst unklar.[10]

Am 7. Oktober teilte die FPÖ mit, dass Harald Stefan auf sein Grundmandat verzichten und somit über die Landesliste in den Nationalrat einziehen wolle, wodurch Strache kein Mandat erhalten hätte.[11] Allerdings gab am 9. Oktober 2019 die Landeswahlbehörde bekannt, dass Harald Stefan nicht auf sein Grundmandat verzichten darf und Strache somit definitiv über die Landesliste ein Mandat zusteht.[12] Daraufhin erklärten der Bundesparteiobmann Norbert Hofer und der designierte Klubobmann Herbert Kickl umgehend, dass die FPÖ Philippa Strache nicht in ihren Parlamentsklub aufnimmt.[13] Ihr Anwalt gab am 22. Oktober 2019 bekannt, dass Strache ihr Nationalrats-Mandat annimmt und somit als wilde Abgeordnete in das Parlament einzieht.[14]

Positionen

Strache unterstützte den Vorschlag zu einem 12-Stunden-Tag,[15] kritisierte die Veröffentlichung eines kontroversen FPÖ-Videos, welches die e-card in Verbindung mit Migration brachte,[8] unterstützte das Kopftuchverbot für Minderjährige,[5] setzte sich gegen eine allgemeine Beißkorb- und Leinenpflicht ein[16] und befürwortete die freie Entscheidung zur Ablegung des Hundeführscheins.[17]

Privates

Ihre Beziehung mit Heinz-Christian Strache begann im Herbst 2015; ihren ersten gemeinsamen öffentlichen Auftritt hatten sie im Jänner 2016 beim Jägerball in Wien. Die Hochzeit folgte am 7. Oktober 2016. Am 1. Jänner 2019 gebar sie einen Sohn.[18][19]

Einzelnachweise

  1. Nationalratwahl 2019 – Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ). In: Bundesministerium für Inneres. Abgerufen am 10. Oktober 2019.
  2. Conny Bischofberger: Streit um Hunde: Jetzt spricht Philippa Strache. In: Kronen Zeitung. 31. März 2019, abgerufen am 10. Oktober 2019.
  3. Ida Metzger: Philippa Strache: Zweite First Lady mit Polit-Ambitionen. In: Kurier. 15. Juni 2019, abgerufen am 7. Oktober 2019.
  4. Harald Fidler: Ausländerfeindlich ist Heinz-Christian Strache nicht, weiß Frau Philippa. In: derStandard. 29. Juni 2018, abgerufen am 10. Oktober 2019.
  5. a b Fellner! Live: Philippa Strache im Interview. In: Youtube. OE24.TV, 20. November 2018, abgerufen am 10. Oktober 2019.
  6. Wer ist Philippa Strache? In: News.at. 10. Oktober 2019, abgerufen am 9. Oktober 2019.
  7. Philippa Strache verliert Rolle als FPÖ-Tierschutz-Beauftragte. In: Die Presse. 9. Oktober 2019, abgerufen am 9. Oktober 2019.
  8. a b Philippa Strache bei STÖCKL. In: Youtube. Österreich zuerst, 25. November 2018, abgerufen am 10. Oktober 2019.
  9. Salzburger Nachrichten: Philippa Strache soll 9.500 Euro FPÖ-Gehalt bekommen haben. In: Salzburger Nachrichten. 3. Oktober 2019, abgerufen am 5. Oktober 2019.
  10. Nina Weißensteiner: Blauer Unmut über Philippa Strache wächst - derStandard.at. In: Der Standard. 3. Oktober 2019, abgerufen am 3. Oktober 2019.
  11. https://www.derstandard.at/story/2000109617337/strache-repostet-auf-facebook-totgesagte-leben-laenger
  12. David Krutzler und Fabian Sommavilla: Philippa Strache erhält fixes Mandat für Nationalrat, aber keine Aufnahme in den FPÖ-Klub - derStandard.at. In: Der Standard. 9. Oktober 2019, abgerufen am 9. Oktober 2019.
  13. Mandat für Philippa Strache jetzt fix ORF 9. Oktober 2019
  14. https://orf.at/stories/3141713/
  15. Das Ehepaar Strache über freiwillige Überstunden. In: Youtube. ServusTV, 21. Mai 2019, abgerufen am 10. Oktober 2019.
  16. Philippa Strache korrigiert FPÖ-Landesrat. In: Krone.at. 4. Oktober 2018, abgerufen am 10. Oktober 2019.
  17. Beißkorbpflicht: Philippa Strache widerspricht Waldhäusl. In: Krone.at. 4. Oktober 2018, abgerufen am 10. Oktober 2019.
  18. Daniela Kittner: Warum Kurz seinem Vize Strache den Papamonat schenkt. In: Kurier.at. 14. Februar 2019, abgerufen am 10. Oktober 2019.
  19. Und: Das politische Neujahrsbaby heißt Hendrik Strache. In: Die Presse. 1. Januar 2019, abgerufen am 10. Oktober 2019.