Philo Paz Patrick Armand

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Philo Paz Patrick Armand (* 12. März 1996) ist ein indonesischer Automobilrennfahrer. Er startete 2016 in der GP2-Serie.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Armand begann seine Motorsportkarriere 2006 im Kartsport,[1] in dem er bis 2012 aktiv blieb. 2011 wurde er Vierter der Asien-Pazifik-Meisterschaft. 2012 nahm er an der Welt- und Europameisterschaft teil. Ende 2012 debütierte Armand zudem im Formelsport und nahm als Gaststarter für Fortec Motorsports an der Winterserie der britischen Formel Renault teil. 2013 startete Armand für Fortec Motorsports in der nordeuropäischen Formel Renault. Während sein Teamkollege Matthew Parry die Meisterschaft für sich entschied, erreichte Armand den 28. Gesamtrang. Darüber hinaus absolvierte er für Tech 1 Racing vier Gaststarts in der alpinen Formel Renault. 2014 ging Armand für Tech 1 Racing in der alpinen Formel Renault an den Start. Mit einem vierten Platz als bestem Ergebnis beendete er die Saison auf dem 18. Gesamtrang. Außerdem trat er als Gaststarter zu vier Rennen des Formel Renault 2.0 Eurocups an.

2015 wechselte Armand in die Formel Renault 3.5 zu Pons Racing.[2] Zu einer Veranstaltung trat er wegen Visa-Problemen nicht an.[3] Nachdem er für das nächste Rennwochenende in die Startaufstellung zurückgekehrt war, fiel er für die restlichen drei Veranstaltungen erneut mit Visa-Problemen aus.[4][5] 2016 startete Armand für Trident in der GP2-Serie.[6] Während sein Teamkollege Luca Ghiotto mit 111 Punkten Gesamtachter war, blieb Armand ohne Punkte und erreichte den 24. Platz in der Meisterschaft.

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karrierestationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelergebnisse in der Formel Renault 3.5[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 Punkte Rang
2015 Pons Racing SpanienSpanien ALC MonacoMonaco MON BelgienBelgien SPA UngarnUngarn HUN OsterreichÖsterreich SPI Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich SIL DeutschlandDeutschland NÜR FrankreichFrankreich LMS SpanienSpanien JRZ 1 26.
13 17 10 16 15 13 DNF     DNF 16            

Einzelergebnisse in der GP2-Serie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 Punkte Rang
2016 Trident SpanienSpanien ESP MonacoMonaco MON AserbaidschanAserbaidschan AZE OsterreichÖsterreich AUT Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR UngarnUngarn HUN DeutschlandDeutschland GER BelgienBelgien BEL ItalienItalien ITA MalaysiaMalaysia MAS Vereinigte Arabische EmirateVereinigte Arabische Emirate UAE 0 24.
DNF DNF 16 DNF DNF DNF 15 14 20 20 19 15 16 DNF 20 19 19 17 19 DNF 16 18

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Profile. (Nicht mehr online verfügbar.) philoarmand.com, archiviert vom Original am 2. April 2015; abgerufen am 3. April 2015 (englisch). i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.philoarmand.com
  2. Peter Allen: Pons announce Philo Paz Armand as second driver for FR3.5. paddockscout.com, 27. März 2015, abgerufen am 2. April 2015.
  3. Valentin Khorounzhiy: Stockinger returns to Lotus FR3.5 squad, van Buuren heads back to Pons. paddockscout.com, 10. Juli 2015, abgerufen am 11. Juli 2015 (englisch).
  4. Peter Allen: Yu Kanmaru to make Formula Renault 3.5 debut with Pons. paddockscout.com, 9. September 2015, abgerufen am 10. Oktober 2015 (englisch).
  5. Peter Allen: Nikita Zlobin joins Pons FR3.5 fold for Le Mans and Jerez. paddockscout.com, 23. September 2015, abgerufen am 10. Oktober 2015 (englisch).
  6. Gruz David: Armand signs up with Trident for maiden GP2 campaign. paddockscout.com, 12. Februar 2016, abgerufen am 12. Februar 2016 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]