Phoibe (Titanin)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Phoibe und Asteria am Pergamonaltar

Phoibe (griechisch Φοίβη, die Leuchtende, in älterer Transkription auch Phoebe) ist eine Titanin der griechischen Mythologie.

Sie ist die Tochter des Uranos und der Gaia,[1][2] die Gattin des Titanen Koios und von diesem Mutter der Asteria und der Leto[3][4] und damit die Großmutter des Apollon, der Artemis und der Hekate.

Nach Aischylos war sie nach Gaia und Themis Inhaberin des Orakels von Delphi, das sie anlässlich seines Geburtstages an Apollon weitergab.[5]

Eine Darstellung Phoibes findet sich am Südfries des Pergamonaltars, wo sie mit einer Fackel in der Hand gegen die Giganten zieht. Begleitet wird sie von ihrer Tochter Asteria, die ein Schwert hält.

Stammbaum der Titanen[Bearbeiten]

Chaos ------> Gaia ------> Uranos
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Göttergeschlecht der Titanen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Okeanos
 
 
Kreios
 
 
Hyperion
 
 
Theia
 
 
Themis
 
 
Phoibe
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Kronos
 
Koios
 
Iapetos
 
Rhea
 
Mnemosyne
 
Tethys
 
 


Literatur[Bearbeiten]

Nachweise[Bearbeiten]

  1. Hesiod Theogonie 136.
  2. Bibliotheke des Apollodor 1, 1, 3.
  3. Hesiod Theogonie 404 ff.
  4. Bibliotheke des Apollodor 1, 2, 2.
  5. Aischylos Eumeniden 1 ff.