Physcia stellaris

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Physcia stellaris
Physcia stellaris

Physcia stellaris

Systematik
Klasse: Lecanoromycetes
Unterklasse: Lecanoromycetidae
Ordnung: Teloschistales
Familie: Physciaceae
Gattung: Physcia
Art: Physcia stellaris
Wissenschaftlicher Name
Physcia stellaris
(L.) Nyl.

Physcia stellaris ist eine in Mitteleuropa häufigere Blattflechtenart, die auf Baumrinde siedelt.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das rosettig-sternförmige Lager von Physcia stellaris ist weißgrau bis grau. Die Thallus-Läppchen sind 0,5 bis 1,5 (selten bis 3) mm breit, unterseits weiß bis hellbraun. Im Unterschied zur sehr ähnlichen Physcia aipolia ist das Lager nicht weiß punktiert. Die dunkelbraunen, teils bereiften Apothecien (Durchmesser 0,7 bis 3 mm) treten häufig auf und besitzen einen lagerfarbenen Rand.

Verbreitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Physcia stellaris wächst auf Rinde von bevorzugt freistehenden Sträuchern oder Laubbäumen, oft an dünneren Ästen oder in Astgabeln. In Gebieten mit stärkerer Luftverschmutzung fehlt sie.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Volkmar Wirth: Flechtenflora. E. Ulmer, Stuttgart 1980, S. 370, ISBN 3-8001-2452-1
  • Volkmar Wirth: Die Flechten Baden-Württembergs. E. Ulmer, Stuttgart 1987, S. 370, ISBN 3-8001-3305-9.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Physcia stellaris – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien