Pi Puppis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stern
π Puppis
Beobachtungsdaten
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Sternbild Achterdeck des Schiffs
Rektaszension 07h 17m 8,6s
Deklination -37° 05′ 51″
Scheinbare Helligkeit 2,7 mag
Typisierung
Spektralklasse K3 Ib
Astrometrie
Radialgeschwindigkeit (+15,8 ± 0,9) km/s
Parallaxe ca. 4,0 mas
Entfernung ca. 800 Lj
ca. 250 pc
Physikalische Eigenschaften
Andere Bezeichnungen
und Katalogeinträge
Bayer-Bezeichnung π Puppis
Córdoba-Durchmusterung CD −36° 3489
Bright-Star-Katalog HR 2773 [1]
Henry-Draper-Katalog HD 56855 [2]
Hipparcos-Katalog HIP 35264 [3]
SAO-Katalog SAO 197795 [4]
Tycho-Katalog TYC 7115-3019-1[5]
Weitere Bezeichnungen FK5 278
Aladin previewer

π Puppis (Pi Puppis, kurz π Pup) ist ein Stern mit einer scheinbaren visuellen Helligkeit von 2,7 mag im Sternbild Puppis.

Er ist der hellste Stern des Offenen Sternhaufens Collinder 135, der manchmal auch π-Puppis-Haufen genannt wird. Im weiteren ist er Namensgeber für die Pi-Puppiden, einen Meteorstrom, der seinen Radiant in der Nähe der Position von π Puppis hat.