Piako River

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Piako River
Der Piako River bei Ngatea

Der Piako River bei Ngatea

Daten
Lage Region Waikato (Region), Nordinsel (Neuseeland)
Flusssystem Piako River
Ursprung Zusammenfluss von Piakonui und Piakoiti Stream südlich von Kereone
37° 43′ 7″ S, 175° 37′ 26″ O
Mündung westlich des Waihou River in den Firth of ThamesKoordinaten: 37° 11′ 32″ S, 175° 29′ 50″ O
37° 11′ 32″ S, 175° 29′ 50″ O
Länge ca. 100 km einschl. längerem Quellfluss
Rechte Nebenflüsse Waitoa River
Kleinstädte Morrinsville, Ngatea

Der Piako River ist ein südlich des Hauraki Gulf auf der Nordinsel Neuseelands gelegener Fluss. Er ist zusammen mit dem Waihou River einer der wichtigsten Flüsse, die das Schwemmland der Hauraki Plains am Südende des Firth of Thames ablagerten.

Die beiden Quellflüsse, Piakonui und Piakoiti Stream, entspringen in den Te Miro-Tahuroa Hills westlich von Matamata und vereinigen sich südlich von Kereone zum Piako River. Der Fluss fließt 100 km in nördlicher Richtung, bevor er 5 km westlich von Thames den Firth of Thames erreicht. Auf seinem Weg passiert er die Städte Morrinsville und Ngatea.

Eine Brücke, die Piako River Bridge, über den Fluss wurde 1917 in Ngatea erbaut. Damals war der Wassertransport über Flüsse und Kanäle der vorherrschende Transportweg. Mit der Entwicklung der ersten Straßen wurde die Brücke als Verbindung zwischen Auckland und Tauranga gebaut.