Pickleball

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Pickleball ist eine in den USA entstandene Ballsportart, die Elemente des Badminton, Tennis und Tischtennis verbindet. Es unterscheidet sich in der moderateren Geschwindigkeit des Balles, der Größe des Platzes und dem dynamischen Spielablauf.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pickleball wurde 1965 in Bainbridge Island von drei Vätern, Joel Pritchard, Bill Bell und Barney McCallum, zur Beschäftigung ihrer Kinder kreiert. Derweil hat sich Pickleball zu einem populären Sport auch außerhalb der USA und Kanada entwickelt.

In den ersten Jahren gab es keine offizielle Bezeichnung für das Spiel. Als das Spiel bekannter wurde, benannte man es nach der Aussage von Joan Prichard, der Frau von Joel Prichard: „after I said it reminded me of the Pickle Boat in crew where oarsmen were chosen from the leftovers of other boats. Somehow the idea the name came from our dog Pickles was attached to the naming of the game, but Pickles wasn't on the scene for two more years. The dog was named from the game.“[1]

  • 1965: Gründung durch Joel Pritchard, einem Kongressabgeordneten aus Seattle
  • 1972: Gründung einer Gesellschaft zum Schutz der neuen Sportart
  • 1975: erster Artikel über Pickleball im National Observer
  • 1984: Gründung der USA Pickleball Association (USAPA)
  • 1990: Pickleball wird in allen 50 Staaten der USA gespielt
  • 2009: das erste USAPA-Turnier mit fast 400 Spielern aus 26 Staaten der USA und Kanada
  • 2013: Gründung des ersten Pickleball Clubs in Deutschland
  • 2014: Pickleball ist in Deutschland eine offizielle Sportart, anerkannt durch den Bayrischen Tennisverband und dem Bayrischen Landessportverband
  • 2016: das erste US OPEN Pickleball Championship fand in Naples, Südwest-Florida, statt

Schläger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Schläger ist in vielen verschiedenen Ausführungen erhältlich. Die ersten Schläger bestanden aus Holz. Neuere Schläger bestehen aus einem Wabenkern mit verschiedenen Werkstoffkombinationen: Einige haben einen Aluminium-Kern andere einen aus NOMEX. Dieses Material ist ein synthetisches aromatisches Polyamidpolymer (Aramid), das mit Papier zu einem Wabenkern verarbeitet ist. Die Oberfläche der Schläger besteht entweder aus einer Glasfaser-, Aluminium- oder einer Graphitschicht.

Feld[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Größe des Feldes entspricht knapp einem Drittel der gesamten Fläche eines Tennisplatzes oder der Größe eines Badmintonfeldes.

Luftaufnahme von Pickleball-Feldern

Ball[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es gibt Indoor-Bälle und Outdoor-Bälle, die bei Turnierspielen den Anforderungen des amerikanischen Pickleball-Verbandes entsprechen müssen. Die Bälle werden in einem rotierenden Spritzgussverfahren randlos hergestellt. Die Löcher werden nachträglich in den abgekühlten Ball eingebohrt.

Pickleball

Spiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pickleball kann mit zwei oder vier Spielern gespielt werden. Vor jedem Aufschlag erfolgt die Punktestandankündigung.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • USA Pickleball Association: Pickleball Fundamentals Human Kinetics Pub Inc, ISBN 978-1-4925-0413-9.
  • Ron Elbe: Pickleball Pointers: A PLAYER’S GUIDE TO IMPROVING YOUR SKILLSIndependently published (20. September 2018), ISBN 978-1-72028-661-5.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. History of the Game. Official USAPA Website. Abgerufen am 1. Dezember 2018.