Pico Cristóbal Colón

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen wichtige Informationen. Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Pico Cristóbal Colón
Pico Cristobal Colon.jpg
Höhe 5775 m
Lage Kolumbien
Gebirge Sierra Nevada de Santa Marta, Anden
Dominanz 1287 km → Cayambe (Vulkan)
Schartenhöhe 5584 mfd2
Koordinaten 10° 50′ 19″ N, 73° 41′ 11″ WKoordinaten: 10° 50′ 19″ N, 73° 41′ 11″ W
Pico Cristóbal Colón (Kolumbien)
Pico Cristóbal Colón
Besonderheiten höchster Berg Kolumbiens
pd3
pd5

Der Pico Cristóbal Colón ist zusammen mit dem Pico Simón Bolívar der höchste Berg Kolumbiens. Er liegt im Gebirge Sierra Nevada de Santa Marta und ist 5.775 m hoch. Seine Schartenhöhe beträgt 5.584 m und ist damit die fünfthöchste der Welt. Der Berg liegt auf dem Gebiet der Gemeinde Santa Marta im Departamento del Magdalena.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]