Pico da Esperança

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pico da Esperança
Blick auf den Pico da Esperança von Osten

Blick auf den Pico da Esperança von Osten

Höhe 1053 m
Lage São Jorge, Azoren, Portugal
Dominanz 26,33 km → Montanha do Pico[1]
Schartenhöhe 1053 m ↓ São-Jorge-Kanal
Koordinaten 38° 39′ 2″ N, 28° 4′ 27″ WKoordinaten: 38° 39′ 2″ N, 28° 4′ 27″ W
Pico da Esperança (Azoren)
Pico da Esperança
Typ Spaltenvulkan
Gestein Basalt
Kratersee Lagoa do Pico da Esperança

Kratersee Lagoa do Pico da Esperança

pd5
Vorlage:Infobox Berg/Wartung/BILD1

Der Pico da Esperança („Berg der Hoffnung“) ist der höchste Berg der Azoreninsel São Jorge. Er liegt im Gemeindegebiet von Norte Grande im Kreis Velas.

Er ist wie die gesamte Insel vulkanischen Ursprungs und weist in seinem Krater zwei kleine Seen auf. Benachbarte Berge sind der Pico Montoso (945 m) im Westen, der Morro Pelado (1018 m) im Nordwesten und der Pico de Areiro (954 m) im Südosten.

Der Pico da Esperança ist leicht zu besteigen, z. B. auf dem markierten Wanderweg PR4SJO (Pico do Pedro – Pico da Esperança – Fajã do Ouvidor).[2] Von seinem Gipfel sieht man bei klarem Wetter alle Inseln der zentralen Gruppe – Graciosa im Norden, Terceira im Osten, Pico im Südwesten und Faial im Westen. 1988 wurde zum Erhalt der endemischen Vegetation das Waldschutzgebiet Reserva florestal natural do Pico da Esperança eingerichtet, das vom Pico do Carvao über den Morro Pelado bis zum Pico da Esperança reicht.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Pico da Esperança auf Peakbagger.com (englisch)
  2. Pico do Pedro – Pico da Esperança – Fajã do Ouvidor. Azores trails auf der Website trails.visitazores.com, abgerufen am 20. August 2015.
  3. Decreto Legislativo Regional 27/88/A (PDF; 7,2 MB) vom 22. Juli 1988.