Pico de la Zarza

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pico de la Zarza
Fuerteventura Jandia Pico de la Zarza.JPG
Höhe 807 msnm
Lage Fuerteventura
Dominanz 118,63 km → Caldero de Urión[1]
Schartenhöhe 807 m
Koordinaten 28° 6′ 7″ N, 14° 21′ 20″ WKoordinaten: 28° 6′ 7″ N, 14° 21′ 20″ W
Pico de la Zarza (Kanarische Inseln)
Typ erodierter Schichtvulkan
Gestein Basalt
f6
pd3
fd2

Der Pico de la Zarza (auch Pico de Jandía) ist der höchste Berg der Kanareninsel Fuerteventura. Er liegt im Südwesten der Insel auf der Halbinsel Jandía. Seine Höhe wird mit 807[2] (manchmal auch 812)[1] Metern angegeben.

Der Berg ist das Überbleibsel eines vor 21 Millionen Jahren aus dem Meer aufgestiegenen Schichtvulkans, dessen nordwestlicher Kraterrand vor etwa 12 bis 14 Millionen Jahren abrutschte und das heutige sichelförmige Jandía-Massiv hinterließ.[2] Die nordnordwestliche Flanke des Pico de la Zarza fällt steil zur Küstenebene von Cofete ab, während das Gefälle Richtung Südwesten eher sanft ist. Von dieser Seite lässt sich der Gipfel leicht über die Tablada de Vinamar besteigen. Am Pico de la Zarza beginnen die sieben bis acht Kilometer langen Täler Barranco de Vinámar und Barranco de Butihondo, die sich bis zur Südküste der Insel hinziehen. Benachbarte Gipfel sind der Pico de la Palma (744 m) im Westen und der Pico de Mocán (801 m) im Nordosten.[1]

Der Pico de la Zarza liegt inmitten des Naturparks Jandía. Ein Gitterzaun verhindert das Eindringen von Ziegen in den Gipfelbereich, um die hier wachsenden, oftmals endemischen Pflanzen zu schützen. Hier findet man das Kanarische Sternauge (Asteriscus sericeus, auch als „Seidiger Goldstern“ bezeichnet) und die Oleanderblättrige Kleinie (Senecio kleinia), im Umfeld auch den Jandía-Natternkopf (Echium handiense), das Dickblattgewächs Aichryson bethencourtianum und die Winter-Margerite (Argyranthemum winteri).

Auf den Pico de la Zarza führt der Wanderweg PR FV 54.[3] Ausgangspunkt ist der Touristenort Jandía Playa, ein Ortsteil von Morro Jable. Der gut ausgebaute und markierte Weg beginnt an der Strandpromenade und führt knapp unterhalb des Talahijas (243 m) auf einem Bergrücken hinauf zur Degollada de Vinámar und schließlich auf den Pico de la Zarza. Nach einer Wegstrecke von 7,5 km wird der Gipfel erreicht.[3]

Bildergalerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Pico de la Zarza – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Pico de Jandía auf Peakbagger.com (englisch)
  2. a b Stephan Scholz: La península de Jandía. Fuerteventura. In: Rincones del Atlántico 6/7, 2009–2010, abgerufen am 14. März 2013 (spanisch)
  3. a b Informationen zum Wanderweg PR FV 54: Morro Jable – Pico de la Zarza auf der Website des spanischen Ministeriums für Landwirtschaft, Ernährung und Umwelt