Piedmont Buggy Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Piedmont Buggy Company
Rechtsform Company
Gründung ?
Auflösung 1919
Sitz Monroe, North Carolina, USA
Leitung W. C. Heath
Branche Fahrzeuge

Piedmont Buggy Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Fahrzeugen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen aus Monroe in North Carolina stellte ursprünglich Kutschen her. 1908 war W. C. Heath Präsident, O. W. Kochtitzky Sekretär und T. J. Paine Generalmanager. Mitte 1908 begann die Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Piedmont. Noch im gleichen Jahr endete die Produktion von Kraftfahrzeugen nach nur wenigen hergestellten Exemplaren.

1919 wurde das Unternehmen aufgelöst.[3]

Es gab keine Verbindung zur Piedmont Motor Car Company, die den gleichen Markennamen verwendete.

Kraftfahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Angebot stand nur ein Modell. Es wurde als Motorbuggy bezeichnet. Ein luftgekühlter Motor mit 10 PS Leistung trieb die Fahrzeuge an. Auffallend waren die Vollgummireifen. Das Leergewicht war mit rund 363 kg angegeben.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1177 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1177 (englisch).
  2. Marián Šuman-Hreblay: Automobile Manufacturers Worldwide Registry. McFarland & Company, London 2000, ISBN 978-0-7864-0972-3, S. 227 (englisch).
  3. WVNC Rails über Monroe (englisch, abgerufen am 24. November 2018)