Pielweichs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pielweichs
Stadt Plattling
Koordinaten: 48° 46′ 0″ N, 12° 51′ 47″ O
Einwohner: 659 (25. Mai 1987)[1]
Eingemeindung: 1. Juli 1971
Postleitzahl: 94447
Vorwahl: 09931

Pielweichs ist ein Stadtteil der Stadt Plattling. Das Kirchdorf liegt in Niederbayern im Landkreis Deggendorf. Durch die Eingemeindung am 1. Juli 1971 hat Pielweichs verwaltungstechnisch seine Eigenständigkeit verloren.[2]

Entstanden ist Pielweichs um die Filialkirche St. Stephanus. Es wird von der Pfarrei St. Magdalena Plattling mit betreut. In den letzten Jahren ist der Ort durch das Baugebiet am Steinfeld stark gewachsen. Seit Sommer 2006 ist neues Baugebiet „Pielweichser Feld“ ausgewiesen worden.[3] Pielweichs ist mittlerweile eine reine Wohngegend. Geschäfte sind zu Fuß und auch per Rad schnell zu erreichen.

Für Radfahrer führt der Isarradweg durch den Ort. Autofahrer sind in ca. drei Minuten auf der Bundesautobahn 92 München – Deggendorf.

Es gibt im Ort seit 1894 die Freiwillige Feuerwehr[4] und außerdem den Rad- und Wanderverein. Auf den zahlreichen Altwässern und Kiesseen rund um den Ort ist im Winter das Eisstockschießen sehr beliebt.

Im Südosten des Stadtteils liegt die Isar. Diese wird dort vom Wasserkraftwerk Pielweichs zur Stromerzeugung genutzt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung (Hrsg.): Amtliches Ortsverzeichnis für Bayern, Gebietsstand: 25. Mai 1987. Heft 450 der Beiträge zur Statistik Bayerns. München November 1991, DNB 94240937X, S. 169 (Digitalisat).
  2. Wilhelm Volkert (Hrsg.): Handbuch der bayerischen Ämter, Gemeinden und Gerichte 1799–1980. C. H. Beck, München 1983, ISBN 3-406-09669-7, S. 444.
  3. Broschüre der Gemeinde Plattling zum Baugebiet (pdf) (Memento des Originals vom 1. Februar 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.plattling.eu
  4. Website der Freiwilligen Feuerwehr mit umfangreichem Geschichtsteil