Pierre-Charles Canot

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Pierre-Charles Canot (* 1710 in Paris; † 1777 in London) war ein französischer Zeichner und Kupferstecher des Rokoko, der ab 1740 in England arbeitete und für seine maritimen Darstellungen, Genreszenen und Landschaften bekannt wurde.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pierre-Charles Canot wurde 1710 in Paris, nach einer anderen Quelle 1712 nahe Paris, geboren.[1] Er war der ältere Bruder des Zeichners und Dekorateurs Philippe Canot. Pierre-Charles Canot absolvierte in Paris eine Lehre als Kupferstecher und siedelte 1740 nach London, wo er in der Fleet Street in the Strand 115 eine Werkstatt betrieb, über.[2] 1770 wurde er Mitglied der Royal Academy of Arts. 1777 starb er in Kentish Town, heute ein Stadtteil von London.[3]

Pierre-Charles Canot arbeite nach niederländischen Meister des 17. Jahrhunderts und zeitgenössischen Künstlern. Das Gemälde Pyramus und Thisbe von Leonaert Bramer ist nur noch in der Abbildung Canots erhalten.[4] Pierre-Charles Canot gilt als einer der herausragenden Kupferstecher im England des 18. Jahrhunderts. Nach Charles Blanc umfasst das hinterlassene Werk Canots mehr als 175 Kupferstiche. Christopher Norton (1738–1799) war ab 1755 Canots Schüler.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Pierre-Charles Canot. In: Michael Huber: Handbuch für Kunstliebhaber und Sammler über die vornehmsten Kupferstecher und ihre Werke, Band 9, Zürich, Orell, Geßner, Füßli, 1808, S. 162.
  • Pierre-Charles Canot. In: Andreas Andresen: Handbuch für Kupferstichsammler oder Lexicon der Kupferstecher, Maler-Radirer und Formschneider aller Länder und Schulen nach Maßgabe ihrer geschätztesten Blätter und Werke, Band 1, Weigel, 1870, S. 226.
  • David Joël: Charles Brooking 1723–1759: and the 18th century British marine painters, Antique Collectors' Club, 200, S. 68

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Pierre-Charles Canot – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. David Joël: Charles Brooking 1723-1759: and the 18th century British marine painters, Antique Collectors' Club, 2000, S. 68.
  2. Artibus Et Historiae, Band 25, Ausgabe 49, IRSA, 2004, S. 85.
  3. Pierre-Charles Canot. In: Michael Huber: Handbuch für Kunstliebhaber und Sammler über die vornehmsten Kupferstecher und ihre Werke, Band 9, Zürich, Orell, Geßner, Füßli, 1808, S. 162.
  4. Franz Schmitt-von Mühlenfels: Pyramus und Thisbe: Rezeptionstypen eines Ovidischen Stoffes in Literatur, Kunst und Musik, Winter, 1972, S. 102.