Pierre Casiraghi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Monegassische Fürstenfamilie
Coat of arms of Monaco.svg

SD Fürst Albert II. von Monaco
ID Fürstin Charlène von Monaco


IKH Prinzessin Caroline von Hannover

ID Prinzessin Stéphanie von Monaco

  • Louis Ducruet
  • Pauline Ducruet

Pierre Rainier Stefano Casiraghi (* 5. September 1987) ist der jüngere Sohn und das jüngste von drei Kindern von Caroline von Hannover und ihrem zweiten Ehemann, Stefano Casiraghi. Seine Großeltern mütterlicherseits waren Rainier III. von Monaco und die amerikanische Schauspielerin Grace Kelly. Casiraghi ist der achte in der Reihe der Nachfolge des monegassischen Throns und folgt seinem Cousin Erbprinz Jacques, dessen Zwillingsschwester Prinzessin Gabriella, seiner Mutter, seinem Bruder Andrea, den Neffen Alexandre und Maximillian Casiraghi sowie seiner Nichte India Casiraghi.[1]

Frühes Leben und Bildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Casiraghi wurde am 5. September 1987 im Princess Grace Hospital Centre, in La Colle, Monaco, geboren. Er ist nach seinem mütterlichen Urgroßvater, Prinz Pierre, Herzog von Valentinois, seinem mütterlichen Großvater, Prinz Rainier III. und seinem Vater benannt. Seine Paten sind sein Onkel, Prinz Albert II., und seine eheliche Tante Laura Sabatini Casiraghi, die Frau seines Onkels Daniele. Casiraghi war bei dem tödlichen Bootsunfall seines Vaters am 3. Oktober 1990 drei Jahre alt. Nach dem Tod des Vaters verbrachte Pierre Casiraghi seine ersten Jahre im Bauernhaus seiner Mutter in Saint-Rémy-de-Provence.[2]

Nach der Heirat seiner Mutter mit Ernst August, Prinz von Hannover, zog die Familie jedoch nach Fontainebleau, um näher an Paris und London zu sein, wo seine neuen Stiefbrüder mit ihrer Mutter lebten. Es wird angenommen, dass Casiraghi im Sommer 2005 das französische Abitur bestand, da er kurz darauf mit dem Studium begann. Ein Jahr später zog er nach Mailand, um einen dreijährigen Bachelor-Studiengang in International Economics and Management an der Università Commerciale Luigi Bocconi zu beginnen.[3] Neben Französisch spricht er fließend Italienisch, Englisch und Deutsch.[4] Er spielt auch Saxophon.[4]

Humanitäre und geschäftliche Aktivitäten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vom 30. Januar bis 13. Februar 2007 begleitete Casiraghi seine Mutter auf einer humanitären Reise durch Afrika.[5] Auf dieser Reise, die Caroline in ihrer Rolle als Präsidentin der Kinderhilfsorganisation AMADE Mondiale durchführte, besuchten sie Niger, Burundi, die Demokratische Republik Kongo und Südafrika.[5]

Im Juni 2009 wurde Casiraghi Mehrheitsaktionär des in Monaco ansässigen Bauunternehmens Engeco, das sein Vater 1984 gegründet hatte. Sein Onkel Marco blieb in der Position des Präsidenten über Engeco.[6] Casiraghi ist auch Mehrheitsaktionär von Monacair.[7][8]

Casiraghi ist Mitglied des Verwaltungsausschusses des Yacht Club de Monaco.[9] In dieser Eigenschaft sponserte er das Wohltätigkeitsrennen „Sail for a Cause“,[9] eine Veranstaltung, die von seiner Cousine Leticia de Massy über ihr soziales Netzwerk LeSpot organisiert wurde.[10], um es zu fördern. Sail for a Cause sammelt Geld für zwei Wohltätigkeitsorganisationen: Monaco Collectif Humanitaire, das rund um die Welt Operationen für Kinder unterstützt, und das Maison Notre Dame de Paix im Tschad, das Migranten hilft.[2][11][12]

Im Jahr 2011 wurde Casiraghi zum Ehrenmitglied der Jeune Chambre Economique de Monaco (JCEM) ernannt.[8]

Segelsport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pierre Rainier Stefano Casiraghi
Pierre Rainier Stefano Casiraghi
Bildbeschreibung: Casiraghi bei der Hochzeit von Ernst August von Hannover (1983) und Ekaterina Malysheva im Jahr 2017
Nationalität: MonacoMonaco Monaco
Geburtstag: 5. September 1987

Casiraghi nimmt auch an Segelregatten teil. Im Januar 2014 gehörte er zum Maserati-Team bei der Cape2Rio-Regatta. Sein Team beendete die Reise von Kapstadt nach Rio in der Rekordzeit von 10 Tagen, 11 Stunden, 29 Minuten und 57 Sekunden.[13] Casiraghi war Crewmitglied der Monaco Racing Fleet unter der Leitung von Tommaso Chieffi, der bei der Ausgabe 2013 der Palermo-Monte Carlo Regatta als erster die Ziellinie überquerte.[14] Casiraghi und die Monaco Racing Fleet gewannen auch die 10. Auflage des Palmero-Monte Carlo Rennens im August 2014.[15][16] Casiraghi war als Crewmitglied an Bord, als die Esimit Europa 2 im Juni 2014 den Giraglia Rolex Cup gewann.[17]

Casiraghi ist der Gründer des Teams Malizia, dessen Crew bei der jährlichen GC32 Racing Tour die Yacht Malizia segelt. Das Team leitet seinen Namen von „Il Malizia“ ab (deutsch der Listige), dem Beinamen von Casiraghis mittelalterlichem Vorfahren Francesco Grimaldi di Monaco.[2] Im August 2017 schloss sich Casiraghi mit Boris Herrmann zusammen, um am Fastnet Race teilzunehmen. Von Cowes über Irland bis hinunter nach Devonshire beendeten sie das Rennen als Dritte.[2]

Gemeinsam mit Boris Herrmann begleitete Pierre Casiraghi im August 2019 den Segeltörn von Greta Thunberg und Svante Thunberg auf der Malizia II über den Atlantik, um der Klimaschutzaktivistin eine klimaneutrale Überfahrt zur Teilnahme an den jährlichen Gesprächen der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen zu ermöglichen.[18]

Autorennen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Casiraghi ist fester Bestandteil der Rally Monte Carlo, einem Oldtimer-Rennen, das jedes Jahr im Januar stattfindet. Im Mai 2014 nahm er erstmals beim Volkswagen Scirocco R-Cup in Hockenheim an einem professionellen Autorennen teil. Er war ein prominenter Gaststarter im Rennen, fuhr Auto #26 und belegte im ersten Rennen den 22. und im zweiten Rennen den 20. Platz.[19] Er sagte, dass er von seinem Familienfreund und Rennfahrer-Legende Jacky Ickx ermutigt wurde, das Rennen zu fahren.[20]

Persönliches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Casiraghi ist seit Mai 2008 mit der Journalistin Beatrice Borromeo liiert, die er am 25. Juli 2015 in den Gärten des Prinzenpalastes von Monaco in einer standesamtlichen Zeremonie geheiratet hat.[21] Die religiöse Zeremonie fand am 1. August 2015 auf der Isola Bella statt. Unter den Hochzeitsgästen waren John Elkann, Lapo Elkann und Diane von Fürstenberg.[22] Pierre und Beatrice’s erstes Kind, Stefano Ercole Carlo, wurde am 28. Februar 2017 geboren.[23][24] Ihr zweites Kind, Francesco Carlo Albert, wurde am 21. Mai 2018 geboren.[25]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Pierre Casiraghi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Biographische Informationen auf Website des Fürstentums Monaco, abgerufen am 2. August 2019
  2. a b c d Knightley, Emma: Princely Monaco XXI: The House of Grimaldi in the 21st Century. Barnes & Noble EBook 2018.
  3. Archivio Corriere della Sera. 29. Februar 2016. Abgerufen am 6. März 2017.
  4. a b Pierre Casiraghi: 10 facts about Princess Caroline's son. Abgerufen am 6. März 2017.
  5. a b Consulat Général de Monaco à New York Visit to the Heart of Africa. Abgerufen am 2. August 2019
  6. News Centre. 21. Januar 2013. Abgerufen am 6. März 2017.
  7. Nomination De Pierre Casiraghi Comme 'Membre D'Honneur' De La Jeune Chambre Economique. 16. April 2011. Abgerufen am 6. März 2017.
  8. a b Pierre Casiraghi membro onorario della Jeune Chambre Economique - MontecarloNews: notizie su Montecarlo, Monaco, Mentone, Nizza, Antibes, Costa Azzurra. 16. April 2011. Abgerufen am 6. März 2017.
  9. a b Sail for a cause : la régate du cœur / ACTUS & PHOTOS / Yacht Club de Monaco / Chaines - MC Channel - Chaines vidéos de Monaco (fr) Abgerufen am 6. März 2017.
  10. Spirit of Generosity. Abgerufen am 11. November 2017.
  11. 50.000 € GATHERED FOR MONACO COLLECTIF HUMANITAIRE THANKS TO "SAIL FOR A CAUSE". Archiviert vom Original am 14. November 2017. Abgerufen am 14. November 2017.
  12. Chad: assisting migrants and other vulnerable groups. Archiviert vom Original am 1. August 2013. Abgerufen am 14. November 2017.
  13. Nautisme: Masterati pulvérise le Record de Cape2Rio en 10 jours et 11 heures. Archiviert vom Original am 25. November 2015. Abgerufen am 14. November 2017.
  14. Pierre Casiraghi victorious in Palermo/Monte-Carlo regatta 2013 / Videos / Monaco Info : Les Reportages / Channels - MC Channel - Video channels of Monaco. Abgerufen am 6. März 2017.
  15. MyRegioLife: Pierre Casiraghi’s team wins 10th edition of Palermo-Montecarlo regatta. Monaco Reporter. 25. August 2014. Abgerufen am 6. März 2017.
  16. servanne sohier: Palermo-Montecarlo regatta celebrating 10th anniversary. Monaco Reporter. 13. August 2014. Abgerufen am 6. März 2017.
  17. Pierre Casiraghi gagne la Giraglia Rolex Cup. Abgerufen am 27. März 2019.
  18. Jon Henley: Greta Thunberg to sail across Atlantic for UN climate summits. Abgerufen am 1. August 2019.
  19. WRC - Rallycross - Formula 3. Volkswagen Motorsport. 11. Juli 1966. Abgerufen am 6. März 2017.
  20. Volkswagen Motorsport: Pierre Casiraghi makes his race debut in Scirocco R-Cup. Motoroids. 29. April 2014. Abgerufen am 6. März 2017.
  21. Beatrice Borromeo's civil ceremony date confirmed. Hellomagazine.com, 22. Juni 2015, abgerufen am 2. August 2019 (englisch).
  22. https://www.forbes.com/sites/ceciliarodriguez/2015/08/01/inside-the-lavish-royal-wedding-of-beatrice-borromeo-and-princess-graces-grandson-pierre-casiraghi/
  23. Pierre Casiraghi and Beatrice Borromeo welcome a baby boy in Monaco. 28. Februar 2017. Abgerufen am 6. März 2017.
  24. Exclusiva en HOLA.com: El hijo de Pierre Casiraghi y Beatrice Borromeo se llama Stefano. 2. März 2017. Abgerufen am 6. März 2017.
  25. Monaco's Pierre Casiraghi and Beatrice Borromeo Welcome Son — and His Name Is So Classic (en)