Pierre Tchernia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pierre Tchernia

Pierre Tchernia (* 29. Januar 1928 in Paris; † 8. Oktober 2016 ebenda[1]) war ein französischer Drehbuchautor, Filmregisseur &-produzent, Moderator, Animateur und Schauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tchernia hat 1949 an der Schaffung der ersten Fernsehnachrichten in Frankreich beteiligt und war einer der ersten Nachrichtensprecher. Er war Veranstalter oder Moderator für verschiedene Diskussion, Quiz- und Musik-Shows des französischen Fernsehens. Von 1958 bis 1974 war er zudem französischer Kommentator beim Eurovision Song Contest.

Er war befreundet mit René Goscinny und Albert Uderzo und schrieb die Drehbücher für vier Asterix-Filme. Am 14. Juli 2011 wurde er zum Kommandeur der Ehrenlegion ernannt.[2] Tchernia wurde von Goscinny und Uderzo in mehreren Asterix-Abenteuern freundschaftlich karikiert. Besonders populär war Tchernia in Frankreich als Schöpfer und Moderator der Sendung Monsieur Cinéma und deren Nachfolgern Mardi Cinéma und Cinéclub. Zu seinen Gästen gehörten Jeanne Moreau, Gérard Depardieu, Anna Karina, Jacques Perrin, Jean Marais, Claude Jade, Stéphane Audran, Peter Ustinov, Annie Girardot, Robert Hossein, Jean-Pierre Cassel, Isabelle Adjani, Philippe Noiret, Marie-José Nat, Michel Piccoli und viele andere. Aufgrund dieser Sendungen wird er in Frankreich auch Monsieur Cinéma genannt.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Drehbuch

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Pierre Tchernia est mort
  2. www.lefigaro.fr