Pierremande

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pierremande
Pierremande (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Hauts-de-France
Département (Nr.) Aisne (02)
Arrondissement Laon
Kanton Vic-sur-Aisne
Gemeindeverband Chauny Tergnier la Fère
Koordinaten 49° 32′ N, 3° 12′ OKoordinaten: 49° 32′ N, 3° 12′ O
Höhe 42–80 m
Fläche 7,57 km²
Einwohner 253 (1. Januar 2020)
Bevölkerungsdichte 33 Einw./km²
Postleitzahl 02300
INSEE-Code

Rathaus (Mairie) von Pierremande

Pierremande ist eine französische Gemeinde mit 253 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2020) im Département Aisne in der Region Hauts-de-France (bis 2015: Picardie); sie gehört zum Arrondissement Laon und zum Kanton Vic-sur-Aisne.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pierremande liegt etwa 30 Kilometer nordöstlich von Compiègne Die Ailette begrenzt die Gemeinde im Südwesten. Umgeben wird Pierremande von den Nachbargemeinden Autreville und Sinceny im Norden, Folembray im Osten und Südosten, Champs im Süden, Saint-Paul-aux-Bois im Westen und Südwesten sowie Bichancourt im Westen und Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2019
Einwohner 237 274 270 278 261 260 271 255
Quellen: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Martin
Kirche Saint-Martin

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Pierremande – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien