Pietro Generali (Basketballspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Pietro Generali
Spielerinformationen
Geburtstag 19. Oktober 1958
Geburtsort Bologna, Italien
Größe 208 cm
Position Center
Vereine als Aktiver
1975–1976 ItalienItalien Sinudyne Bologna
1976–1978 ItalienItalien Vidal Mestre
1978–1983 ItalienItalien Sinudyne Bologna
1983–1988 ItalienItalien JuveCaserta Basket
1988–1992 ItalienItalien Benetton Treviso
1993–1994 ItalienItalien Floor Padova
Nationalmannschaft
1978–19xx Italien 71 Spiele

Pietro Generali (* 19. Oktober 1958 in Bologna) ist ein ehemaliger italienischer Basketballspieler, der mit der Nationalmannschaft die Silbermedaille bei den Olympischen Sommerspielen 1980 in Moskau gewann. Außerdem nahm er mit Italien an der Europameisterschaft 1981 teil.

Generali gewann mit Sinudyne Bologna 1976 (als er in seiner ersten Saison nur zu zwei Einsätzen kam), 1979 sowie 1980 die italienische Meisterschaft und zog 1981 ins Finale des Landesmeisterpokals ein. Von 1983 bis 1988 war er für JuveCaserta Basket aktiv. Er erreichte mit der Mannschaft um Oscar Schmidt 1986 sowie 1987 das Finale der italienischen Meisterschaft und gewann 1988 den italienischen Pokal. Anschließend wechselte Generali zu Benetton Treviso, wo er in seinem letzten Erstligajahr 1992 noch einmal nationaler Meister wurde. Er beendete seine Karriere 1994 bei Floor Padova.