Pieve di Bono

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pieve di Bono (deutsch veraltet: Bauner Pleif) war bis 2015 eine Gemeinde (comune) im Trentino in der Region Trentino-Südtirol. Die Gemeinde gehörte zur Comunità delle Giudicarie. Die Gemeinde lag etwa 39 Kilometer westsüdwestlich von Trient am Chiese im Valle di Chiese auf einer Höhe von 514 m.s.l.m. Schutzpatron der Gemeinde war Justina von Padua. Der Verwaltungssitz der Gemeinde befand sich im Ortsteil Creto. Am 14. Dezember 2014 haben die Bewohner von Pieve di Bono und der Nachbargemeinde Prezzo mit großer Mehrheit die Zusammenlegung der beiden Gemeinden zur Gemeinde Pieve di Bono-Prezzo gutgeheißen, Creto wird auch Hauptort der neuen Gemeinde sein[1]. Dieser Zusammenschluss wurde am 1. Januar 2016 vollzogen. Die Gemeinde hatte am 31. Dezember 2015 1285 Einwohner auf einer Fläche von 20,9 km². Zur Gemeinde gehörten die Fraktionen Agrone, Cologna, Creto, Por und Strada. Nachbargemeinden waren Bersone, Castel Condino, Cimego, Lardaro, Ledro, Praso, Prezzo und Tione di Trento.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch die Gemeinde führt die Strada Statale 237 del Caffaro von Brescia nach Calavino.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum Namen: Pieve

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://de.scribd.com/doc/250116410/I-referendum-sulle-fusioni-dei-Comuni

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Pieve di Bono – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 45° 57′ N, 10° 39′ O