Pihem

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pihem
Wappen von Pihem
Pihem (Frankreich)
Pihem
Region Hauts-de-France
Département Pas-de-Calais
Arrondissement Saint-Omer
Kanton Lumbres
Gemeindeverband Pays de Lumbres
Koordinaten 50° 41′ N, 2° 13′ OKoordinaten: 50° 41′ N, 2° 13′ O
Höhe 70–134 m
Fläche 7,13 km2
Einwohner 957 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 134 Einw./km2
Postleitzahl 62570
INSEE-Code
Website http://membres.lycos.fr/pihemvillage/

Rathaus (Mairie) von Pihem

Pihem (flämisch: Pittem) ist eine französische Gemeinde mit 957 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Pas-de-Calais in der Region Hauts-de-France (vor 2016: Nord-Pas-de-Calais). Sie gehört zum Arrondissement Saint-Omer und zum Kanton Lumbres. Die Einwohner werden Pihémois genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pihem liegt etwa sieben Kilometer südsüdwestlich von Saint-Omer. Die Gemeinde gehört zum Regionalen Naturpark Caps et Marais d’Opale.

Nachbargemeinden von Pihem sind Hallines im Norden und Nordwesten, Helfaut im Osten und Nordosten, Inghem im Osten und Südosten, Herbelles im Süden, Cléty im Südwesten sowie Remilly-Wirquin im Westen und Südwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 519 532 515 616 802 893 942 985
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Pierre-aux-Liens aus dem 12. Jahrhundert, Umbauten aus dem 14. und 16. Jahrhundert
  • Burgreste bei Bientques
Kirche Saint-Pierre-aux-Liens

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Pihem – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien