Pilstulpe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pilsner Glass (Footed).svg

Die Pilstulpe ist das traditionelle Bierglas, aus dem das Pils getrunken wird. Sie existiert in verschiedenen Größen ab 0,2 Liter. Weit verbreitet sind Pilstulpen für 0,3 Liter, seltener 0,5 l. Sie besitzt einen Fuß ähnlich dem eines Weinglases, das Glas selbst beginnt unten schmal, wobei es entweder nach oben hin immer weiter wird, oder sich kurz über der Mitte wieder verjüngt.

In der Gastronomie wird üblicherweise um den Stiel des Glases ein gestanzter Kragen aus dünnem Saugpapier, das Pilsdeckchen, gelegt.

Astra-Turm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Astra-Turm in Hamburg
(die drei Grundgeschosse sind bereits abgerissen)

Der für die Bavaria-St.Pauli-Brauerei in Hamburg 1970 errichtete Astra-Turm sollte die Form einer Pilstulpe aufgreifen. Als einer der Architekten, Horst von Bassewitz, gegen verändernde, letztlich zum Abriss führende Baumaßnahmen geklagt hatte, weil die Anmutung einer Biertulpe verändert würde, wies das Gericht die Klage ab, da die „Neugestaltung einem Abriß gleichkommt“ was kein Urheberrecht begründet.[1] Der an selber Stelle errichtete Neue Astra-Turm deutet die Kelch-Form nur noch durch eine leichte Fassadeneinschnürung an.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Astra-Turm – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Astra-Turm darf umgebaut werden, Hamburger-Abendblatt, 4. Dezember 2004