Pinguicula filifolia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pinguicula filifolia
Overview of Pingucula filifolia.jpg

Pinguicula filifolia

Systematik
Asteriden
Euasteriden I
Ordnung: Lippenblütlerartige (Lamiales)
Familie: Wasserschlauchgewächse (Lentibulariaceae)
Gattung: Fettkräuter (Pinguicula)
Art: Pinguicula filifolia
Wissenschaftlicher Name
Pinguicula filifolia
C.Wright

Pinguicula filifolia ist eine fleischfressende Pflanze aus der Gattung der Fettkräuter (Pinguicula) in der Sektion Agnata. Sie wurde 1866 von Charles Wright erstbeschrieben.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fleischige, hellgrüne, fadenförmige Blätter bilden eine Rosette, deren Einzelblätter bis zu 20 Zentimeter lang sind. An der Oberfläche sind die Blätter klebrig vom Fangsekret, mit dem sie kleine Insekten (beispielsweise Trauermücken, Ameisen) fängt und, sobald Beute erzielt wird, durch Enzyme verdaut. Pinguicula filifolia blüht an einem aus der Mitte der Rosette wachsenden Blütenstängel blau, rosa oder gelb in einzelner, zygomorpher Blüte.

Verbreitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Pflanze ist in Westkuba endemisch. Sie wächst auf sandigen Böden in offenen, sumpfigen Savannen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Wilhelm Barthlott, Stefan Porembski, Rüdiger Seine, Inge Theisen: Karnivoren. Biologie und Kultur fleischfressender Pflanzen. Ulmer, Stuttgart 2004, ISBN 3-8001-4144-2.
  • Jean-Jacques Labat: Fleischfressende Pflanzen. Auswählen und pflegen. Ulmer, Stuttgart 2003, ISBN 3-8001-3582-5.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Pinguicula filifolia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien