Piper PA-31

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Piper PA-31 Navajo
Piper PA-31 Navajo (C-GXCY)
Typ: Geschäfts- und Zubringerflugzeug
Entwurfsland: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Hersteller: Piper Aircraft Corporation
Erstflug: 30. September 1964
Indienststellung: 17. April 1967
Produktionszeit: 1967 bis ungefähr 1990
Stückzahl: 2.044

Die Piper PA-31 Navajo ist ein leichtes zweimotoriges Geschäfts- und Zubringerflugzeug des US-amerikanischen Flugzeugherstellers Piper Aircraft Corporation.

Geschichte[Bearbeiten]

In den 1960er Jahren entstand Bedarf nach einem kleinen zweimotorigen Fracht-, Geschäfts- und Zubringerflugzeug. Die daraufhin von Piper entwickelte Navajo bestritt ihren Erstflug am 30. September 1964. Die Auslieferungen begannen am 17. April 1967. Das Flugzeug konnte zunächst erfolgreich verkauft werden. Als die Nachfrage in den 1980er Jahren einbrach, musste die Produktion nach 2044 gebauten Exemplaren eingestellt werden.

Versionen[Bearbeiten]

Piper PA 31 Navajo D IDXQ (Werknummer 31-294) der Firma Flugdienst Freiburg Harter auf dem Flugplatz Freiburg (EDTF), 12. April 1992.
Eine Piper PA-31-350 der Tasair
Eine Piper PA-31T Cheyenne

Die PA-31 ist in einer Vielzahl von Versionen gebaut worden

  • PA-31-300 Navajo, Basisausführung Standard mit 6 Sitzen die paarweise neben dem Mittelgang mit Blickrichtung nach vorne angeordnet sind. Verfügt über eine Garderobe und ein Gepäckabteil im Heck. Unter Wegfall dieser Ausrüstung können bis zu 9 Sitze montiert werden. Als Commuterausführung wird die Maschine mit 8 Sitzen und einer Trennwand hinter dem Cockpit geliefert. Die Executive-Ausführung verfügt wahlweise über diese Abtrennung zum Cockpit. Die Einzelsitze sind jedoch sich gegenüberliegend angeordnet und mit einem Tisch in der Mitte versehen. Im Heck ist eine Nasszelle mit WC durch einen Vorhang von der Kabine abgetrennt. Ohne Nasszelle können auch hier bis zu neun Sitze montiert werden. Jede dieser Ausführungen konnte mit drei unterschiedlichen Avionik-Ausrüstungen ausgeliefert werden. Dieses Modell ist auch mit Turboladermotoren TIO-540 unter dem Namen Piper Turbo Navajo geliefert worden. Diese Ausführung konnte zusätzlich mit einer Enteisungsausrüstung bestellt werden.
  • PA-31-310 Navajo, auch "straight Navajo" oder "Mini-Liner"
  • PA-31-325 Navajo
  • PA-31-350 Navajo Chieftain (ursprünglich "Navajo II"), mit längerer Kabine und stärkeren Motoren (Lycoming TIO-540-J2BD)
  • T 1020, Zubringerversion der Chieftain
  • PA-31P Pressurized Navajo ("P-Navajo"). Erste Untersuchung über eine Ausführung mit einer Druckkabine begannen im Januar 1966. Der Erstflug dieser Ausführung erfolgte im März 1968. Die ersten Maschinen wurden am 6. März 1970 ausgeliefert. Auch diese Ausführung wurde in einer Standard- und einer Executiv-Version gefertigt
  • Piper Mojave, verbesserte PA-31P
  • PA-31T Cheyenne, mit Turboprop-Antrieb und Druckkabine
  • T 1040, auch PA-31T3, Zubringerversion der PA-31T Cheyenne

Technische Daten (PA-31-310 Navajo)[Bearbeiten]

Kenngröße Daten
Spannweite 12,40 m
Länge 9,95 m
Höhe 3,96 m
Nutzlast 1.246 kg
Leergewicht 1.709 kg
Startgewicht 2.900 kg
Besatzung 1–2
Passagiere 6
Höchstgeschwindigkeit 348 km/h
Dienstgipfelhöhe 7.300 m
Reichweite 1.898 km
Triebwerke Lycoming TIO-540-A2B oder -A2C mit je 230 kW

Vergleichbare Flugzeugtypen[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Piper PA-31 Navajo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien