Piracanjuba (Goiás)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Piracanjuba
Wappen Flagge
Wappen von Piracanjuba
Flagge von Piracanjuba
Karten
Gemeindegebiet von Piracanjuba im Bundesstaat Goiás
Piracanjuba (Goiás)
Piracanjuba
Piracanjuba
Lage der Kleinstadt Piracanjuba in Goiás
i1
Basisdaten
Staat: Flagge von Brasilien Brasilien (BRA)
Verwaltungsgliederung: Mittelwesten
Bundesstaat: Flagge von Goiás Goiás (GO)
Mesoregion: Süd-Goiás
Mikroregion: Meia Ponte
Angrenzende Gemeinden: Bela Vista de Goiás, Cristianópolis, Santa Cruz de Goiás, Caldas Novas, Morrinhos, Mairipotaba, Professor Jamil, Hidrolândia
Distanz zu Goiânia: 87 km [1]
Geografische Lage: 17° 18′ S, 49° 1′ WKoordinaten: 17° 18′ S, 49° 1′ W
Zeitzone: UTC-3
Sommer: UTC-2
Fläche: 2.405,114 km²
Einwohner: 24.033 [2]
Bevölkerungsdichte: 10,0 Einwohner / km²
Höhe: 753 m
Postleitzahl (CEP): 75640-000
Telefonvorwahl: +55 62
Adresse der Stadtverwaltung: Pça. Wilson Eloy Pimenta, 100
Setor Centro [3]
Offizielle Webseite:
Jahrestag: 18. November [4]
Gemeindegründung: 1886 [4]
Politik
Bürgermeister: Ricardo de Pina Cabral (PP), 2009–2012 [3]
Vize-Bürgermeister:

Piracanjuba ist eine politische brasilianische Gemeinde und Kleinstadt im Bundesstaat Goías in der Mikroregion Meia Ponte.

Der Gemeindenamen ist indigenen Ursprungs und bedeutet etwa „Gelbkopffisch“ (Brycon orbignyanus). In der Tupi-Sprache steht Pira für Fisch, acanga oder acã für Kopf und yuba für gelb, blond.

Geographische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Piracanjuba grenzt

Das Gemeindegebiet entwässert nach Süden in das Paraná-Becken. Die zwei größten Flüsse sind der Rio Meia Ponte im Westen als rechter Zufluss in den Rio Paranaíba und im Osten der Rio Piracanjuba als rechter Zufluss in den Itumbiara-Stausee.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. SEPLAN: Straßenkilometer nach Goiânia (Memento des Originals vom 5. Februar 2009 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.seplan.go.gov.br (portugiesisch)
  2. Erste Ergebnisse der Volkszählung von 2010 in Goiás (PDF; 30 kB), durchgeführt vom IBGE.
  3. a b Federacão Goiana de Municípios: Daten von Piracanjuba@1@2Vorlage:Toter Link/www.fgm-go.org.br (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis., abgerufen 10. Oktober 2011
  4. a b IBGE: Geschichte von Piracanjuba (PDF; 10 kB), abgerufen 11. Oktober 2011