Pirmin Schwander

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pirmin Schwander

Pirmin Schwander (* 28. Dezember 1961 in Galgenen, Kanton Schwyz) ist ein Schweizer Politiker (SVP).

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schwander gehört seit den Wahlen vom Oktober 2003 dem Nationalrat an. Er ist ein wertkonservativer, zurückhaltend wirtschaftsliberaler Politiker und befürwortet eine restriktive Migrationspolitik und steht Forderungen nach mehr Umweltschutz oder einer weiteren aussenpolitischen Öffnung der Schweiz kritisch gegenüber.[1] Von 2004 bis 2014 präsidierte er die Aktion für eine unabhängige und neutrale Schweiz (AUNS)[2].

Bei den Bundesratswahlen 2008 bewarb er sich als Bundesratskandidat, wurde jedoch bei der Mitgliederversammlung abgelehnt. Nebenamtlich sitzt er im Public Affairs-Ausschuss der Schweizerischen Treuhand-Kammer.

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schwander ist promovierter Volkswirt, Unternehmer und Offizier der Schweizer Armee im Grad eines Obersts. Er ist verheiratet und Vater von zwei Kindern.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Siehe Profil smartvote
  2. Reimann wird neuer Auns-Präsident. In: srf.ch vom 26. April 2014