Písac

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Pisac)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Písac
Písac (Peru)
Písac
Písac
Koordinaten 13° 25′ S, 71° 51′ WKoordinaten: 13° 25′ S, 71° 51′ W
Basisdaten
Staat Peru

Region

Cusco
Provinz Calca
Distrikt Písac
Höhe 2974 m
Einwohner 3718 (2017)
Website municipalidadpisac.gob.pe (spanisch)
Politik
Bürgermeister Federico Arturo Zamalloa Castro
(2019–2022)
Blick auf die Stadt; der archäologische Fundplatz liegt oberhalb der Stadt in den Bergen
Blick auf die Stadt; der archäologische Fundplatz liegt oberhalb der Stadt in den Bergen

Písac oder Pisaq ist eine Stadt und frühere Bergfeste der Inka in Südzentral-Peru, die etwa 33 Kilometer von Cusco entfernt ist. Sie liegt im Valle Sagrado („Heiliges Tal der Inka“) am rechten Flussufer des Rio Urubamba. 2017 zählte Písac 3718 Einwohner.[1]

Der heilige Bezirk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Stadtkern von Písac besteht aus zwei Teilen. Die eigentliche Stadt Písac ist der eine Teil, der andere ist der heilige Bezirk. Eine lange Treppe führt hier von den Häusern zum höchsten Plateau hinauf. Dort, in der Mitte des Tempelbereichs, liegt der Intihuatana, ein mächtiger Felsbrocken, von dem die Inka glaubten, an ihm sei die Sonne angebunden.

Bilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Pisac – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Instituto Nacional de Estadística e Informática (INEI): Directorio Nacional de Centros Poblados – Censos Nacionales 2017. Lima 2018, Bd. 2, S. 676 (online).