Pisces-II-Zwerggalaxie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Galaxie
Pisces-II-Zwerggalaxie
{{{Kartentext}}}
Photo-request.svg
Sternbild Fische
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 22h 58m 31s[1]
Deklination +05° 57′ 09″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ dSph  
Helligkeit (visuell) 16,3 mag [1]
Winkel­ausdehnung (2,2 ± 0,2)′ [1]
Physikalische Daten
Zugehörigkeit Lokale Gruppe  
Entfernung 585.000 Lj /
180.000 pc
Absolute Helligkeit −5 mag
Geschichte
Entdeckungsdatum 2010
Katalogbezeichnungen
Pisces II[1][2]
Aladin previewer

Die Pisces-II-Zwerggalaxie (kurz auch Pisces II) ist eine linsenförmige Zwerggalaxie im Sternbild der Fische und wurde im Jahr 2010 in der Durchmusterung des Sloan Digital Sky Survey entdeckt[1].

Eigenschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Größen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Galaxie befindet sich in einer Entfernung von etwa 180 kpc von unserem Sonnensystem. Als spheroidale Zwerggalaxie besitzt sie eine annähernd runde Form mit einem Achsenverhältnis von 5:3 und einen Halblichtradius von lediglich 60 pc[1].

Leuchtkraft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pisces II gehört zu den kleinsten und lichtschwächsten Satellitengalaxien unser Milchstraße. Die integrale Leuchtkraft entspricht mit der absoluten Helligkeit von MV = -5m etwa dem 10.000-Fachen der Sonne. Dies entspricht in etwa der Leuchtkraft eines durchschnittlichen Kugelsternhaufens.

Metallizität[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Sternpopulation von Pisces II beinhaltet hauptsächlich ältere Sterne, die vor etwa 10–12 Milliarden Jahren entstanden sind. Die Metallizität dieser alten Sterne ist entsprechend gering mit [Fe/H] = −2,3, was gleichbedeutend ist, dass Pisces II in etwa 80-mal weniger an schweren Elementen besitzt als unsere Sonne[1].

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f g V. Belokurov, Walker, M. G.; Evans, N. W.; Gilmore, G.; Irwin, M. J.; Just, D.; Koposov, S.; Mateo, M. et al.: Big Fish, Little Fish: Two New Ultra-Faint Satellites of the Milky Way. In: The Astrophysical Journal. 712: L103, 2010. doi:10.1088/2041-8205/712/1/L103.
  2. SIMBAD Astronomical Database. In: Results for Pisces II. Abgerufen am 13. Februar 2010.