Pitzling (Lech)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Pitzling ist ein Stadtteil von Landsberg am Lech im oberbayerischen Landkreis Landsberg am Lech und liegt circa fünf Kilometer südlich der Stadt an einer Lechstaustufe am Ende des Lechparks Pössinger Au auf einer Höhe von 621 m ü. NN.

Pitzling ist als Dorf am Rande des Schlosses Pöring entstanden. Am 1. Juli 1972 wurde die bis dahin selbständige Gemeinde in die Stadt Landsberg am Lech eingegliedert.[1]

Nennenswertes Gewerbe ist nicht vorhanden. Die Lage am Lech mit vielen Bademöglichkeiten zieht im Sommer Besucher aus naher Umgebung nach Pitzling, der Stausee wird auch des Öfteren zum Kanufahren genutzt.

Vereinsleben[Bearbeiten]

Es werden regelmäßig Feste und sonstige Aktionen organisiert wie das Dorffest, der Pitzlinger Starkbierabend, Seifenkistenrennen oder Volleyballturniere. Organisatoren sind die Blaskapelle, der Schützenverein, die aktive Dorfgemeinschaft Pitzling oder die Pitzlinger Jugendlichen. Der Ort verfügt über auch eine eigene Freiwillige Feuerwehr.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

  • Luise Rinser (1911–2002), Schriftstellerin, ist in Pitzling geboren.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1.  Wilhelm Volkert (Hrsg.): Handbuch der bayerischen Ämter, Gemeinden und Gerichte 1799–1980. C.H.Beck’sche Verlagsbuchhandlung, München 1983, ISBN 3-406-09669-7. Seite 601

Weblinks[Bearbeiten]

48.01388888888910.8825Koordinaten: 48° 1′ N, 10° 53′ O