Piz Mez

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Piz Mez
Piz Mez, aufgenommen von Radons

Piz Mez, aufgenommen von Radons

Höhe 2'718,1 m ü. M.
Lage Kanton Graubünden, Schweiz
Gebirge Oberhalbsteiner Alpen
Dominanz 2,6 km → Piz Forbesch
Schartenhöhe 99 m ↓ Fuorcla da Saletscha
Koordinaten 760561 / 155761Koordinaten: 46° 32′ 2″ N, 9° 31′ 54″ O; CH1903: 760561 / 155761
Piz Mez (Graubünden)
Piz Mez
Normalweg Von Radons
Besonderheiten Beliebter Skiberg
Gipfelkreuz auf dem Piz Mez

Gipfelkreuz auf dem Piz Mez

Der Piz Mez (rätoromanisch im Idiom Surmiran für „Mittelspitze“ aus dem lateinischen medius[1]) ist ein Berg südlich des Skigebiets Savognin im Kanton Graubünden in der Schweiz mit einer Höhe von 2'718,1 m. Dank der Nähe zum Skigebiet und dank dem langen und breiten Nordhang mit regelmässiger Neigung ist er ein beliebter Skiberg. Oft wird er fälschlicherweise auch als Murter bezeichnet. Murter (rätoromanisch im Idiom Surmiran für „Alpweide“, vom lateinischen mortariumMörser[2]) ist jedoch der Grat, der die Val Curtegns von der Val Schmorras trennt, und dessen nördlicher Eckpunkt der Piz Mez ist.

Lage und Umgebung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Piz Mez gehört zur Piz Grisch-Gruppe, einer Untergruppe der Oberhalbsteiner Alpen. Er liegt vollständig auf Gemeindegebiet von Surses.

Zu den Nachbargipfeln gehören der Piz Arlos, der Piz Arblatsch, der Piz Forbesch, der Piz Cagniel, der Piz Alv, der Piz Settember, der Sur Carungas, der Piz Cartas und der Piz Martegnas.

Nördlich des Piz Mez befindet sich das Skigebiet von Savognin.

Talorte sind Riom, Parsonz und Savognin. Häufiger Ausgangspunkt ist Radons.

Routen zum Gipfel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sommerrouten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Über Alp Curtegns[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ausgangspunkt: Radons (1'866 m)
  • Schwierigkeit: EB
  • Zeitaufwand: 2½ Stunden

Über Alp Nova[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ausgangspunkt: Radons (1'866 m)
  • Schwierigkeit: EB
  • Zeitaufwand: 2½ Stunden

Winter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ausgangspunkt: Radons (1'866 m)
  • Via: Alp Curtegns, P.2106, Nordostkamm oder Ostflanke
  • Expositionen: NE
  • Schwierigkeit: L
  • Zeitaufwand: 2½ Stunden
  • Abfahrt entlang der Aufstiegsspur oder vom Gipfel über den Nordhang in die Mulde Nurclanga

Panorama[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Manfred Hunziker: Clubführer, Bündner Alpen, Band 3 (Avers) 1. Auflage. Verlag des SAC, 1994, ISBN 3-85902-140-0, S. 274–275.
  • Georg Calonder: Alpine Skitouren, Band 2 (Graubünden) 4. Auflage. Verlag des SAC, 1992, ISBN 3-85902-060-9, S. 163.
  • Vital Eggenberger: Skitouren Graubünden Süd. Verlag des SAC, 2010, ISBN 978-3-85902-301-7, S. 106.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Piz Mez – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Andrea Schorta: Wie der Berg zu seinem Namen kam. Kleines Rätisches Namenbuch mit zweieinhalbtausend geographischen Namen Graubündens. Terra Grischuna Verlag, Chur und Bottmingen/Basel 1988, ISBN 3-7298-1047-2, S. 104.
  2. Andrea Schorta: Wie der Berg zu seinem Namen kam. Kleines Rätisches Namenbuch mit zweieinhalbtausend geographischen Namen Graubündens. Terra Grischuna Verlag, Chur und Bottmingen/Basel 1988, ISBN 3-7298-1047-2, S. 108.