Piz Nair (Albula)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Piz Nair
Piz Nair und Bergstation der Seilbahn

Piz Nair und Bergstation der Seilbahn

Höhe 3055 m ü. M. [1]
Lage Kanton GraubündenKanton Graubünden Graubünden SchweizSchweiz Schweiz
Gebirge Albula-Alpen
Dominanz 1,2 km → Piz Grisch
Schartenhöhe 184 m ↓ Fuorcla Schlattain
Koordinaten 780259 / 153247Koordinaten: 46° 30′ 23″ N, 9° 47′ 15″ O; CH1903: 780259 / 153247
Piz Nair (Albula) (Albula-Alpen)
Piz Nair (Albula)

Der Piz Nair (im Puter als „piz när“ ausgesprochen) ist ein 3055 m ü. M.[1] hoher Berg im Kanton Graubünden (Schweiz). Er ist Teil der Albula-Alpen und liegt im Skigebiet Corviglia. Er wird auch oft als Hausberg von St. Moritz bezeichnet. Die Bergspitze ist von St. Moritz aus einfach über eine Standseilbahn und eine Pendelbahn zu erreichen.

Bei den Olympischen Winterspielen 1948 in St. Moritz wurden die alpinen Skiwettbewerbe im Skigebiet Corviglia ausgetragen. Die Abfahrtsstrecke begann am Piz Nair in einer Höhe von 2700 m und führte nach Ruinatsch.

Der im Juli 2012 erstmals veranstaltete Gebirgslauf Swiss Irontrail sollte unter anderem über den Piz Nair führen. Seit einer Streckenänderung im Jahr 2013 ist der Berg nicht mehr Teil dieser Sportveranstaltung.

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kugelpanorama vom Piz Nair.
Als Kugelpanorama anzeigen

Panorama[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Höhe gemäß SwissTopo (Karten der Schweiz)