Piz Nair (Ofenpass)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Piz Nair
Piz Nair vorne links, von Südwesten gesehen. Rechts dahinter Piz Tavrü.

Piz Nair vorne links, von Südwesten gesehen. Rechts dahinter Piz Tavrü.

Höhe 3'010 m ü. M.
Lage Kanton Graubünden, Schweiz
Gebirge Sesvennagruppe
Koordinaten 816786 / 17233446.66710.2723010Koordinaten: 46° 40′ 1″ N, 10° 16′ 19″ O; CH1903: 816786 / 172334
Piz Nair (Ofenpass) (Graubünden)
Piz Nair (Ofenpass)

Der Piz Nair (rätoromanisch im Idiom Vallader für «schwarzer Gipfel») ist ein Berg nordwestlich des Münstertals im Schweizer Kanton Graubünden. Der Berg bildet entlang eines Süd-Nordgrates die Grenze zwischen den politischen Gemeinden Tschierv im Osten und Zernez im Westen. Er bildet den südwestlichen Eckpunkt der Umrahmung des Val Nüglia.

Der Piz Nair liegt nördlich der Wasserscheide am Ofenpass. Das heisst, dass das Gebiet gänzlich in den Inn und somit ins Schwarze Meer entwässert wird, obwohl die Gemeinde Tschierv zum grössten Teil nach Süden via Rambach und Etsch in die Adria entwässert.

Literatur[Bearbeiten]

  • Landeskarte der Schweiz 1:25000, Blatt 1239, Sta Maria / Blatt 1219 S-charl