Pizotifen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Strukturformel
Strukturformel von Pizotifen
Allgemeines
Name Pizotifen
Andere Namen
  • Pizotyline (USAN)
  • 4-(1-Methyl-4-piperidylidin)-9,10-dihydro-4H-benzo-[4,5]cyclohepta[1,2]-thiophen (IUPAC)
Summenformel C19H21NS
Externe Identifikatoren/Datenbanken
CAS-Nummer 15574-96-6
EG-Nummer 239-632-9
ECHA-InfoCard 100.036.014
PubChem 27400
Wikidata Q413784
Arzneistoffangaben
ATC-Code

N02CX01

Wirkstoffklasse

Migränemittel

Wirkmechanismus

Antagonismus an Serotoninrezeptoren

Eigenschaften
Molare Masse 295,44 g·mol−1
Schmelzpunkt

197–198 °C (Zers.); 185–186 °C (Malat, Zers.)[1]

pKs-Wert

7,0[1]

Sicherheitshinweise
Bitte die Befreiung von der Kennzeichnungspflicht für Arzneimittel, Medizinprodukte, Kosmetika, Lebensmittel und Futtermittel beachten
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung
Piktogramm unbekannt
H- und P-Sätze H: ?
EUH: ?
P: ?
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.

Der Arzneistoff Pizotifen wurde früher zur Intervallbehandlung der Migräne und zur Migräneprophylaxe eingesetzt. Er kam auch gegen Appetitmangel zur Anwendung.[1] Verwendet wird das Malat.[1]

Pizotifen wurde 1966 von Sandoz patentiert[1] und war unter den Handelsnamen Mosegor® und Sandomigran® auf dem Markt.

Pharmakologische Eigenschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Arzneistoff ist ein Antagonist an Serotoninrezeptoren und besitzt auch eine antihistaminische Wirkung.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ernst Mutschler: Arzneimittelwirkungen. 7. Aufl. Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, Stuttgart 1996, S. 224–225 u. 393–394, ISBN 3-8047-1377-7.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e Eintrag zu Pizotifen. In: Römpp Online. Georg Thieme Verlag, abgerufen am 24. Juli 2019.
Gesundheitshinweis Dieser Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt nicht eine Diagnose durch einen Arzt. Bitte hierzu den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!