Plœuc-sur-Lié

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Plœuc-sur-Lié
Wappen von Plœuc-sur-Lié
Plœuc-sur-Lié (Frankreich)
Plœuc-sur-Lié
Gemeinde Plœuc-L’Hermitage
Region Bretagne
Département Côtes-d’Armor
Arrondissement Saint-Brieuc
Koordinaten 48° 21′ N, 2° 45′ WKoordinaten: 48° 21′ N, 2° 45′ W
Postleitzahl 22150
ehemaliger INSEE-Code 22203
Eingemeindung 1. Januar 2016
Status Commune déléguée

Plœuc-sur-Lié (bretonisch: Ploheg) ist eine Ortschaft und eine ehemalige französische Gemeinde mit 3.302 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Côtes-d’Armor in der Region Bretagne. Sie gehörte zum Arrondissement Saint-Brieuc und zum Kanton Plœuc-sur-Lié. Die Einwohner werden Plœucois(es) genannt.

Sie wurde mit Wirkung vom 1. Januar 2016 mit der früheren Gemeinde L’Hermitage-Lorge zu einer Commune nouvelle mit dem Namen Plœuc-L’Hermitage zusammengelegt und hat in der neuen Gemeinde den Status einer Commune déléguée inne.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Plœuc-sur-Lié liegt etwa zwanzig Kilometer südsüdwestlich von Saint-Brieuc am Fluss Lié.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
Einwohner 2.960 2.932 2.901 3.009 2.932 2.937 3.144 3.259

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Menhir von Bayo
  • Schloss La Corbier (1545–1764), Haus des Grafen von Plœuc
  • historische Gebäude aus dem 17. und 18. Jahrhundert (Manoir du Terte, Manoir La Ville-Rouault, Manoir La Lande-Valo, Manoir La Vieuville)
  • Wassermühlen
  • Brunnen Saint-Éloi aus dem 17. Jahrhundert

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Julie Bresset (* 1989), Radrennfahrerin, Olympiasiegerin 2012 im Cross Country

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes des Côtes-d’Armor. Flohic Editions, Band 2, Paris 1998, ISBN 2-84234-017-5, S. 948–951.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Plœuc-sur-Lié – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien