PlanMaker

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

PlanMaker ist ein von der Nürnberger Firma SoftMaker entwickeltes Tabellenkalkulationsprogramm. Es wird als Bestandteil des Office-Pakets SoftMaker Office vertrieben.

Die aktuelle Version ist PlanMaker 2016 (enthalten in SoftMaker Office 2016). Das Programm ist für folgende Betriebssysteme erhältlich:

PlanMaker ist das einzige Tabellenkalkulationsprogramm, das alle diese Systeme unterstützt.

PlanMaker für Windows und Linux lässt sich auch auf einen USB-Stick kopieren und so an jedem beliebigen Windows- bzw. Linux-PC verwenden, ohne dass eine Installation notwendig ist oder Systemdateien des PC verändert werden.

Eigenschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

PlanMaker ist deutlich am Vorbild von Microsoft Excel orientiert: Die Benutzeroberfläche ist ähnlich, der Funktionsumfang stimmt im Kern überein, größtmögliche Datenkompatibilität zu Excel wird angestrebt. Das Excel-Dateiformat (.xls) kann sogar statt des proprietären PlanMaker-Dateiformats (.pmd) als Standard-Speicherformat für Dateien gewählt werden. PlanMaker ist jedoch durch den Verzicht auf komplexe Funktionen wie Pivot-Tabellen und den Akzent auf leichterer und schnellerer Bedienbarkeit eher auf den Home- und Small-Business-Anwender ausgerichtet.

In Excel-Dokumenten enthaltene Makros und VBA-Scripts können in PlanMaker nicht ausgeführt werden, bleiben aber beim Speichern im Excel-Format erhalten. Als Bestandteil des SoftMaker Office-Pakets stellt SoftMaker mit BasicMaker eine eigene Scripting-Sprache zur Verfügung, deren Skripts jedoch nicht in PlanMaker-Dokumente eingebettet werden können.

Die Version für Windows Mobile bietet einen deutlich größeren Funktionsumfang als Excel Mobile.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]