Planche des Belles Filles

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Planche des Belles Filles
2020-08 - Planche des Belles Filles - 01.jpg
Höhe 1148 m
Lage Haute-Saône, Frankreich
Gebirge Vogesen
Koordinaten 47° 46′ 2″ N, 6° 46′ 27″ OKoordinaten: 47° 46′ 2″ N, 6° 46′ 27″ O
Planche des Belles Filles (Bourgogne-Franche-Comté)
f6

Die Planche des Belles Filles (deutsch Planke der schönen Mädchen) ist ein 1148 m hoher, bewaldeter Berg in Frankreich. Er liegt in den Vogesen im Département Haute-Saône, auf dem Gebiet der Gemeinde Plancher-les-Mines; die Grenze zum Territoire de Belfort verläuft östlich des Gipfels.

Namensherkunft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Statue aus Holz

Einer Legende zufolge stammt der Name des Berges aus der Zeit des Dreißigjährigen Krieges. Die Mädchen und jungen Frauen von Plancher-les Mines flohen in die Berge, um sich vor den grausamen schwedischen Söldnern in Sicherheit zu bringen. Sie wurden von den Schweden eingeholt und befürchteten, geschändet und massakriert zu werden. Daher zogen sie es vor, Selbstmord zu begehen und sprangen von einer Planke in einen weit unter ihnen liegenden Teich.[1] Eine Statue aus Holz, geschaffen von einem lokalen Künstler, erinnert an die Legende.[2]

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wintersport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beim Gipfel befindet sich das einzige Wintersportgebiet des Départements Haute-Saône. Es umfasst drei Skilifte auf einer Höhe von 950 bis 1148 Metern, die vier Pisten mit mittlerem und höherem Schwierigkeitsgrad erschließen. Verschiedene Wanderwege führen zum Ballon d’Alsace sowie nach Lepuix, Auxelles-Haut, Giromagny und Plancher-les-Mines. Hinzu kommt ein Bergrestaurant.

Radsport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schon seit den 1990er Jahren war die Planche des Belles Filles das Ziel von Les Trois Ballons, einem Amateur-Radrennen von über 200 Kilometern Länge.[3] 1999 beherbergte sie mit der Tour de Franche-Comté erstmals die Zielankunft eines Profi-Rennens.[4] Auch weniger berühmte Profi-Rennen wie die Tour Alsace führen des Öfteren auf die Planche des Belles Filles.

Tour de France[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2012 wurde der Anstieg zur Planche des Belles Filles zum ersten Mal in die Tour de France aufgenommen. Zu jenem Zeitpunkt war der Berg durch die Straße D16e erschlossen, die an der Skistation auf 1035 m endete, etwa 100 Höhenmeter unterhalb des Gipfels. Zum Gipfel selbst führte nur eine steile und grobe Forstpiste. Im Herbst 2018 wurde jene Piste in Vorbereitung der Tour de France 2019 zu einem breiten Schotterweg ausgebaut. Dies traf auf großen Unmut von Naturschützern, da der Ausbau ohne große Absprache vorgenommen und dabei mitten im Naturschutzgebiet eine bitumenhaltige Tragschicht verbaut wurde.[5] Der Protest gipfelte in einem Brandanschlag auf Baufahrzeuge.[6] Zur Unterscheidung hat sich für die Gipfelankunft auch die Bezeichnung La Super Planche des Belles Filles eingebürgert, die jedoch nicht immer benutzt wird.[7]

Die Verfolgergruppe um Tadej Pogačar (Gelbes Trikot) etwa 900 Meter vor dem Etappenziel La Super Planche des Belles Filles 2022

Die Planche des Belles Filles hat sich innerhalb eines Jahrzehnts zu einem der bekanntesten Berge der Tour entwickelt. Premieren-Sieger auf der 7. Etappe 2012 war Chris Froome, der damals noch ein Helfer des späteren Tour-Siegers Bradley Wiggins war. Zwei Jahre später kehrte die Tour auf der 10. Etappe zu dem Anstieg zurück, wo Vincenzo Nibali seinerseits auf dem Weg zum Tour-Sieg die Etappe gewann. Mit Fabio Aru gewann bei der 5. Etappe 2017 ein weiterer Italiener. 2019 wurde erstmals die neue Piste zum Gipfel benutzt; Dylan Teuns gewann die 6. Etappe aus der Ausreißergruppe vor Giulio Ciccone, der das Gelbe Trikot übernahm. Tour-Geschichte ereignete sich 2020, als das Abschlusszeitfahren der 20. Etappe von Lure zur Skistation der Planche führte: Tadej Pogačar entriss seinem Landsmann Primož Roglič noch die Gesamtführung und gewann seine erste Tour de France.[8] Auch 2022 stand der Anstieg auf der 7. Etappe am 8. Juli 2022 im Programm der Tour de France, wobei erneut der Weg zum Gipfel befahren wurde, nun erstmals als La Super Planche des Belles Filles bezeichnet.[9] Sieger am 8. Juli 2022 wurde Tadej Pogačar.

Sieger bei der Tour de France
Jahr Etappe Bergwertung Zielankunft Fahrer
2012 07. Etappe 1. Kategorie Skistation Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Chris Froome
2014 10. Etappe 1. Kategorie Skistation ItalienItalien Vincenzo Nibali
2017 05. Etappe 1. Kategorie Skistation ItalienItalien Fabio Aru
2019 06. Etappe 1. Kategorie Gipfel Belgien Dylan Teuns
2020 20. Etappe 1. Kategorie Skistation (EZF) Slowenien Tadej Pogačar
2022 07. Etappe 1. Kategorie Gipfel Slowenien Tadej Pogačar

Tour de France Femmes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An der Planche des Belles Filles endete auch die letzte Etappe der ersten Tour de France Femmes am 31. Juli desselben Jahres. Die Etappe gewann Gesamtsiegerin Annemiek van Vleuten, die am Fuß des Schlussanstiegs attackiert hatte, vor der Gewinnerin der Bergwertung Demi Vollering.

Siegerinnen bei der Tour de France Femmes
Jahr Etappe Bergwertung Zielankunft Fahrerin
2022 08. Etappe 1. Kategorie Gipfel Niederlande Annemiek van Vleuten

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Planche des Belles Filles – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Légende de la planche des belles filles. (Nicht mehr online verfügbar.) Destination 70, archiviert vom Original am 25. Juli 2012; abgerufen am 6. Juli 2012 (französisch).  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/cg70xnet01.cg70.fr
  2. Sculpture de Jacques Pissenem. (Nicht mehr online verfügbar.) Bleuet Vert, archiviert vom Original am 3. Dezember 2013; abgerufen am 6. Juli 2012 (französisch).  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bleuet-vert.com
  3. Les Trois Ballons. (Nicht mehr online verfügbar.) sportcommunication.info, 2012, archiviert vom Original am 12. Mai 2012; abgerufen am 6. Juli 2012 (französisch).  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.sportcommunication.info
  4. Le Tour de Franche-Comté aimait aussi La Planche des Belles Filles. In: L'Est républicain. 14. September 2020;.Vorlage:Cite web/temporär
  5. Planche-des-Belles-Filles : le bitumage de la route pour le Tour de France fait grincer des dents. (vidéo) In: France 3 Franche-Comté. 25. September 2018;.Vorlage:Cite web/temporär.
  6. Engin incendié à La Planche : réactions. In: L'Est républicain. 12. Oktober 2018;.Vorlage:Cite web/temporär
  7. 2019 z. B. wurde die Ankunft am Gipfel ohne das Attribut La Super verwendet.
  8. La Planche des Belles Filles dans le Tour de France. Abgerufen am 30. Juni 2022.
  9. Etappe 7 - Tomblaine > La Super Planche des Belles Filles - Tour de France 2022. Abgerufen am 30. Juni 2022.