Planet Ocean (2012)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filmdaten
OriginaltitelPlanet Ocean
OriginalspracheFranzösisch
Erscheinungsjahr2012
Länge94 Minuten
AltersfreigabeFSK 0[1]
Stab
RegieYann Arthus-Bertrand, Michael Pitiot
DrehbuchMichael Pitiot, Lucy Allwood (Übersetzung)
ProduktionYann Arthus-Bertrand, Nicolas Coppermann, Jean-Yves Robin
MusikArmand Amar
KameraAndy Casagrande
Besetzung

Josh Duhamel

Planet Ocean ist ein freier Dokumentarfilm des französischen Fotografen und Journalisten Yann Arthus-Bertrand, der seine Welturaufführung aus Anlass der Konferenz der Vereinten Nationen über nachhaltige Entwicklung am 19. Juni 2012 in Rio de Janeiro erlebte.[2]

Planet Ocean kontrastiert ästhetische Bildsequenzen, überwiegend, wenn auch nicht ausschließlich, mit Hilfe der von Bertrand gewohnten Luftbildfotografie mit nüchternen, teils alarmierenden Informationen zum Thema des Films, dem Zustand der Ozeane der Welt.[3]

Der Film erschien noch 2012 auf DVD und 2013 als Blu-ray Disc.[4] Er wurde im Rahmen des Tages der Umwelt 2014 im Internet für jeden frei zugänglich freigeschaltet.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Freigabebescheinigung für Planet Ocean. Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (PDF).Vorlage:FSK/Wartung/typ gesetzt und Par. 1 länger als 4 Zeichen
  2. Auf Mission über und unter den Meeren. In: Neue Zürcher Zeitung. 12. Februar 2013, abgerufen am 16. September 2015.
  3. a b Michael Kunst: Wir sind das Meer. segelreporter.com, 17. Juni 2014, abgerufen am 16. September 2015.
  4. „Planet Ocean“. DVD-Angebot bei Amazon.com. Abgerufen am 16. September 2015.