Plavi orkestar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Plavi orkestar auf der Bühne (2011)

Plavi orkestar (serbokroatisch für „Blaues Orchester“) ist eine vor allem in der Region des ehemaligen Jugoslawiens populäre Rock-Pop-Band aus Sarajevo, die 1983 gegründet wurde. Sie stammt genau wie Zabranjeno pušenje aus der Zeit des Novi primitivizam („Neuer Primitivismus“). Bis 2016 veröffentlichte Plavi orkestar acht Alben, größtenteils unter den Labeln Jugoton in Zagreb (heute Croatia Records) und Diskoton in Sarajevo.

Zu den populärsten Liedern gehören Suada, Kaja, Bolje biti pijan nego star, Sava tiho teče, Zelene su bile oči te, Kad mi kažeš ‘paša’, Ako su to samo bile laži und Odlazim.

Besetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bedingt durch den Bosnienkrieg zerfiel die Originalbesetzung. Gitarrist Mladen Pavičić wanderte nach Kanada aus, Sänger Saša Lošić nach Ljubljana. Einer der Ćeramida-Brüder lebt heute in Paris, der andere weiter in Sarajevo. Seit der Neugründung der Band im Jahr 1997 ist Saša Zalepugin der neue Gitarrist.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Soldatski bal („Soldatenball“, 1985)
  • Smrt fašizmu („Tod dem Faschismus“, 1986)
  • Sunce na prozoru („Sonne im Fenster“, 1989)
  • Simpatija („Sympathie“, 1991)
  • Long Play (1998)
  • Infinity („Unendlichkeit“, 1999)
  • Sedam („Sieben“, 2012)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]