Plešné jezero

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Plešné jezero (Plöckensteinsee)
Plešné jezero.jpg
Plešné jezero (Plöckensteinsee)
vom Südwesten aus gesehen
Geographische Lage Böhmerwald
Abfluss Jezerní potokMoldauElbe
Daten
Koordinaten 48° 46′ 35″ N, 13° 51′ 55″ OKoordinaten: 48° 46′ 35″ N, 13° 51′ 55″ O
Plešné jezero (Jihočeský kraj)
Plešné jezero
Höhe über Meeresspiegel 1090 m n.m.
Fläche 7,48 hadep1
Länge 507 mdep1
Breite 160 mdep1
Volumen 617.000 m³dep1
Umfang 1.242 mdep1
Maximale Tiefe 18,3 m
Mittlere Tiefe 8,25 m
Vorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-FLÄCHEVorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-SEEBREITEVorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-VOLUMENVorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-UMFANGVorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-MAX-TIEFEVorlage:Infobox See/Wartung/NACHWEIS-MED-TIEFE

Der Plešné jezero (früher tschechisch Plekenštejnské jezero, deutsch Plöckensteinsee oder Plöckensteiner See) ist ein Gletschersee im Böhmerwald. Er liegt auf tschechischem Staatsgebiet in der Gemeinde Nová Pec unterhalb des Plöckenstein in 1090 m Seehöhe. Er entstand durch die Folgen der Vergletscherung in der Würmeiszeit, wo ein Gletscher bis zu vierzig Meter hohe Moränenwälle hinterließ. Dabei handelt es sich um die ausgedehnteste Moränenlandschaft im gesamten Böhmerwald.

Zur Unterstützung der Flößerei im Schwarzenbergschen Schwemmkanal wurde der See in den Jahren 1789 bis 1793 um zweieinhalb Meter aufgestaut. 1877 kam in der Seewand zur Erinnerung an Adalbert Stifter, der mit seiner Erzählung Der Hochwald dem Plöckensteinsee ein literarisches Denkmal schuf, ein großer Granit-Obelisk zur Aufstellung (Adalbert-Stifter-Denkmal). Auch in der Erzählung Granit erwähnte Stifter den See.

An den Ufern gedeihen unter anderem Ostalpen-Enzian, Zwittrige Krähenbeere und Großblättrige Weide. Das Gebiet war der Öffentlichkeit wegen der Grenznähe (530 Meter nordöstlich der deutsch-tschechischen Grenze beim Plöckenstein, sowie 1,7 km östlich des Dreiländerecks Deutschland-Tschechien-Österreich) bis zum Fall des Eisernen Vorhangs kaum zugänglich. Der grenzüberschreitende Wanderweg Plöckensteinerseeweg (Ö-CZ) führt von Holzschlag in den Nationalpark Šumava zum Plöckensteiner See.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Plešné jezero – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien