Pledis Entertainment

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pledis Entertainment
Logo des Labels
Logo des Labels
Aktive Jahre seit 2007
Gründer Han Sung-soo
Sitz Südkorea
Website www.pledis.co.kr
Genre(s) K-Pop

Pledis Entertainment ist eine südkoreanische Künstleragentur und ein Plattenlabel. Das Unternehmen wurde 2007 von Han Sung Soo, einem ehemaligen Tänzer bei S.M. Entertainment, gegründet. Schwerpunkt ist das Casting von Einzelkünstlern und Musikgruppen, den so genannten South Korean idols.

Nachdem Pledis im Jahr 2007 mit der Sängerin Son Dam Bi nicht den erhofften kommerziellen Erfolg erzielen konnte, wurde 2009 die Girlgroup After School aufgestellt. Mit ihr gelang dem Label der Durchbruch; die Band erreichte mit ihren Veröffentlichungen sowohl die Top Ten in Südkorea als auch in den japanischen Oricon-Charts. Im Jahr 2010 formierte Pledis aus den Mitgliedern von After School die Girlgroup Orange Caramel und 2011 A.S. Red und Blue. Die Veröffentlichungen beider Bands erreichte ebenfalls die Top Ten der südkoreanischen Charts.

Zugleich kündigte das Label an, künftig auch außerhalb Südkoreas auf Talentsuche gehen zu wollen. Im Herbst 2011 fanden Castings in Los Angeles und San Francisco statt.[1] 2012 wurde mit NU’EST erstmals in der Labelgeschichte eine Boygroup präsentiert. Im Mai 2012 debütierte außerdem Pledis’ neue Girlgroup Hello Venus.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Pledis to hold auditions in LA & San Francisco. allkpop.com, 9. September 2011, abgerufen am 4. April 2012 (englisch).
  2. http://www.hellovenus.co.kr/