Pleumeur-Gautier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pleumeur-Gautier
Pleuveur-Gaoter
Pleumeur-Gautier (Frankreich)
Pleumeur-Gautier
Region Bretagne
Département Côtes-d’Armor
Arrondissement Lannion
Kanton Tréguier
Gemeindeverband Lannion-Trégor Communauté
Koordinaten 48° 48′ N, 3° 9′ WKoordinaten: 48° 48′ N, 3° 9′ W
Höhe 10–86 m
Fläche 18,99 km2
Einwohner 1.250 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 66 Einw./km2
Postleitzahl 22740
INSEE-Code
Website http://www.cclezardrieux.fr/-Pleumeur-Gautier-.html

Pleumeur-Gautier (bretonisch: Pleuveur-Gaoter) ist eine französische Gemeinde mit 1.250 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2015) im Département Côtes-d’Armor in der Region Bretagne. Sie ist Teil des Arrondissements Lannion und des Kantons Tréguier (bis 2015 Kanton Lézardrieux). Die Bewohner bezeichnen sich selbst als Pleumeurien(ne).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pleumeur-Gautier liegt rund 23 Kilometer nordöstlich von Lannion. Zur Gemeinde gehören nebst dem Dorf Pleumeur-Gautier noch die Weiler Saint-Aaron im Südwesten und Saint-Adrien im Nordosten der Gemeinde. Es gibt zudem zahlreiche Streusiedlungen und Einzelgehöfte innerhalb der ausgedehnten Gemeinde.

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde zählt insgesamt acht Nachbargemeinden. Nämlich Hengoat, Kerbors, Lanmodez, Lézardrieux, Pleubian, Pleudaniel, Pouldouran und Trédarzec.

Kerbors Pleubian Lanmodez
Trédarzec Nachbargemeinden Lézardrieux
Pouldouran Hengoat Pleudaniel Pleudaniel

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2013
1.418 1.391 1.250 1.161 1.171 1.140 1.139 1.227

Sehenswürdigkeiten [1][Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Herrenhaus von Traou-Voas aus dem 16. Jahrhundert
  • Herrenhaus von Lézérec aus dem 16. Jahrhundert
  • Dorfkirche Saint-Pierre, erbaut 1900–1902
  • Kapelle Saint-Adrien (auch Saint-Riom, 16.–19. Jahrhundert) im gleichnamigen Weiler
  • Kapelle/Hauskapelle Saint-Maudez (aus dem Jahr 1736) in Porz-ar-Groas
  • Kapelle Saint-Aaron (auch Saint-Ouron) im gleichnamigen Weiler
  • Kreuz du Salut in Keralies (errichtet 1559–1755)
  • Kreuz du Sauveur aus dem 18. Jahrhundert
  • Taubenschlag Kervégant aus dem 17. Jahrhundert
  • ehemaliges Pfarrhaus aus dem Jahr 1650
  • Bauernhaus von Kerbellec aus dem 18. Jahrhundert
  • sechs Wasser- und zwei Windmühlen
  • Tumulus von Launay-Botloy
  • vier Bunker aus dem Zweiten Weltkrieg

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sehenswürdigkeiten der Gemeinde (französisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Pleumeur-Gautier – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien