Plimmyri

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Plimmyri
Πλημμύρι
Plimmyri (Griechenland)
Bluedot.svg
Basisdaten
Staat GriechenlandGriechenland Griechenland
Region Südliche Ägäis
Regionalbezirk Rhodos
Gemeinde Rhodos
Gemeindebezirk Notia Rodos
Ortsgemeinschaft Lachania
Geographische Koordinaten 35° 56′ N, 27° 52′ OKoordinaten: 35° 56′ N, 27° 52′ O
Einwohner 0 (2011[1])
LAU-1-Code-Nr. 6901090802
Ortsgliederung 1 Siedlung
Blick von der Mole von Plimmyri auf den Strand und eine Taverne
Blick von der Mole von Plimmyri auf den Strand und eine Taverne

Plimmyri (griechisch Πλημμύρι (n. sg.)) ist eine kleine Strandsiedlung im Süden der Insel Rhodos, etwa 85 Kilometer von der Stadt Rhodos entfernt. Sie befindet sich an der Ostküste der Insel und gehört zum Gemeindebezirk Notia Rodos. Die nächstgelegenen Orte sind Kattavia im Westen und Lachania im Norden. Plimmyri ist über eine Nebenstraße an die Hauptverkehrsstraße der Insel angebunden.

Plimmyri wurde 2001 als Siedlung des damaligen Gemeindebezirks Kattavia anerkannt und kam mit der Verwaltungsreform 2010 zur Ortsgemeinschaft Lachania.

Plimmyri verfügt über eine Mole, die hauptsächlich von Fischerbooten genutzt wird. Der ca. 4,5 Kilometer lange Strand der Bucht besteht aus einer Sand-Kies Mischung und wird von der Meeresschildkröte Caretta caretta zur Eiablage genutzt.[2]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nahe dem Strand steht die Kirche Zoodochos Pigi. Sie wurde 1840 erbaut und verfügt über einen doppelten Vorbau, in dem Reste einer frühchristlichen Basilika aus dem 5. oder 6. Jahrhundert verbaut wurden.[3]

Tourismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Plimmyri galt lange Zeit als ruhiger und abgelegener Ort für Ausflugsstops.[4] Seit 2015 gibt es dort ein Clubhotel mit über 400 Zimmern.[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ergebnisse der Volkszählung 2011, Griechisches Statistisches Amt (ΕΛ.ΣΤΑΤ) (Memento vom 27. Juni 2015 im Internet Archive) (Excel-Dokument, 2,6 MB)
  2. East Coast. Rhodes Marina, abgerufen am 16. Mai 2016.
  3. Hans-Peter Siebenhaar: Rhodos. 4. Auflage. Michael Müller Verlag, Erlangen 2010, ISBN 978-3-89953-542-6, S. 180.
  4. Plimmiri Beach: Adonis Welt. FOCUS, 2016, abgerufen am 16. Mai 2016.
  5. Corinna Schneider: Robinson, Club Med und Magic Life: So schön sind die neuen Ferienclubs. FOCUS, 5. Mai 2015, abgerufen am 16. Mai 2016.