Plouézec

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Plouézec
Ploueg-ar-Mor
Wappen von Plouézec
Plouézec (Frankreich)
Plouézec
Region Bretagne
Département Côtes-d’Armor
Arrondissement Guingamp
Kanton Paimpol
Gemeindeverband Guingamp Paimpol Armor Argoat Agglomération
Koordinaten 48° 45′ N, 2° 59′ WKoordinaten: 48° 45′ N, 2° 59′ W
Höhe 0–106 m
Fläche 27,87 km2
Einwohner 3.210 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 115 Einw./km2
Postleitzahl 22470
INSEE-Code

Neues Rathaus von Plouézec

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Rathaus von Plouézec.jpg

Plouézec (bretonisch Ploueg-ar-Mor) ist eine französische Gemeinde mit 2999 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Côtes-d’Armor in der Region Bretagne. Sie gehört zum Arrondissement Guingamp und ist Teil des Kantons Paimpol. Die Einwohner werden Plouézecain(es) genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Plouézec liegt an der Kanalküste, die die Gemeinde im Norden und Osten begrenzt. Vorgelagert sind die beiden Inseln Petit Mez du Goëlo und Grand Mez du Goëlo. Umgeben wird Plouézec von den Nachbargemeinden Plouha und Lanloup im Südosten, Pléhédel im Süden, Yvias im Südwesten Kerfot im Westen sowie Paimpol im Nordwesten.

Durch die Gemeinde führt die frühere Route nationale 786.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1793 1846 1901 1931 1946 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
Einwohner 2.470 4.147 4.687 4.421 3.787 3.643 3.481 3.399 3.124 3.089 3.181 3.306 3.332

[1]

Kirche Notre-Dame du Gavel
Leuchtturm L’Ost-Pic (auch Lost-Pic oder l'Hospic) auf der Mez du Goëlo
Mühle von Craca

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Plouézec

  • Kirche Saint-Pierre (auch Notre-Dame du Gavel) aus dem Jahr 1868
  • Kapelle Paule aus dem 17. Jahrhundert
  • Kapelle Petit Saint-Loup, Anfang des 19. Jahrhunderts erbaut
  • Kapelle Saint-Riom (auch Kapelle Saint-Laurent) aus dem 14./15. Jahrhundert
  • Mühle von Craca, 1844 erbaut, 1928 aufgegeben, 1976 Ruine, dann restauriert
  • Leuchtturm L’Ost-Pic auf der vorgelagerten Insel Mez du Goëlo

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes des Côtes-d’Armor. Flohic Editions, Band 2, Paris 1998, ISBN 2-84234-017-5, S. 799–802.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Plouézec – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. vor 1962 nach Cassini (Archiv), ab 1962 nach INSEE (Memento des Originals vom 24. November 2010 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.recensement.insee.fr