Plouharnel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Plouharnel
Plouharnel (Frankreich)
Plouharnel
Region Bretagne
Département Morbihan
Arrondissement Lorient
Kanton Quiberon
Gemeindeverband Auray Quiberon Terre Atlantique
Koordinaten 47° 36′ N, 3° 7′ WKoordinaten: 47° 36′ N, 3° 7′ W
Höhe 0–33 m
Fläche 18,32 km2
Einwohner 2.144 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 117 Einw./km2
Postleitzahl 56340
INSEE-Code
Website mairie.plouharnel.fr

Kapelle Sainte-Barbe

Plouharnel ist eine französische Gemeinde mit 2144 Einwohnern (Stand 1. Januar 2015) im Département Morbihan in der Region Bretagne. Sie liegt im Norden der Bucht von Quiberon, drei Kilometer von Carnac entfernt. Vannes, der Sitz der Präfektur, liegt knappe 40 km östlich. Bei Plouharnel befindet sich das größte Dünengebiet Frankreichs.

Auf dem Gebiet der Gemeinde gibt es zahlreiche Menhire und andere Zeugnisse aus dem Neolithikum, wie sie in der Bretagne üblich sind. An der Rue Hoche in Plouharnel liegen die Drei Dolmen von Rondossec.

Der Bahnhof Plouharnel-Carnac liegt an der Bahnstrecke Auray–Quiberon. Die Straßenbahn La Trinité–Étel führte bis 1935 durch den Ort.

Am 16. Juli 1795 fand hier das Gefecht bei Plouharnel statt.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008
Einwohner 1.478 1.487 1.492 1.525 1.653 1.699 1.962

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Plouharnel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien