Ploumagoar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ploumagoar
Plouvagor
Ploumagoar (Frankreich)
Ploumagoar
Region Bretagne
Département Côtes-d’Armor
Arrondissement Guingamp
Kanton Guingamp
Gemeindeverband Guingamp Paimpol Armor Argoat Agglomération
Koordinaten 48° 33′ N, 3° 8′ WKoordinaten: 48° 33′ N, 3° 8′ W
Höhe 67–202 m
Fläche 32,07 km2
Einwohner 5.412 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 169 Einw./km2
Postleitzahl 22970
INSEE-Code
Website http://www.commune-ploumagoar.fr/

Ploumagoar [plumagwaʁ] (bretonisch Plouvagor) ist eine französische Gemeinde mit 5412 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Côtes-d’Armor in der Region Bretagne. Sie gehört zum Arrondissement Guingamp und zum gleichnamigen Kanton Guingamp. Die Einwohner werden Ploumagoarien(ne) genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ploumagoar wird im Westen durch den Fluss Trieux begrenzt. Umgeben wird Ploumagoar von den Nachbargemeinden Guingamp und Saint-Agathon im Norden, Saint-Jean-Kerdaniel im Nordosten, Lanrodec im Osten, Saint-Péver im Süden, Saint-Adrien im Südwesten, Couadout im Westen sowie Grâces im Nordwesten.

Durch die Gemeinde führt die Route nationale 12.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
Einwohner 2.604 3.092 3.940 4.563 4.567 4.399 4.794 5.186

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Augustinerkloster Notre-Dame de Providence, 1676 begründet, 1915 nach Pabu verlegt
  • Anwesen Locmaria aus dem 18. Jahrhundert, seit 1985 Monument historique

Gemeindepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes des Côtes-d’Armor. Flohic Editions, Band 1, Paris 1998, ISBN 2-84234-017-5, S. 421–422.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ploumagoar – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien