Plymouth (Software)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Plymouth
Plymouth-Bootscreen bei Fedora 10

Bootvorgang mit Plymouth unter Fedora 10
Basisdaten
Aktuelle Version 0.9.0
(20. Mai 2014)
Betriebssystem Linux
Programmiersprache C
Lizenz GPL v2
www.freedesktop.org/wiki/Software/Plymouth

Plymouth ist ein Bootsplash, der 2008 von Red Hat für die Linux-Distribution Fedora entwickelt wurde. Seit der Ubuntu-Version 10.04 Lucid Lynx[1] wird Plymouth auch für den Boot-Vorgang von Ubuntu eingesetzt. OpenSUSE verwendet Plymouth ab Version 12.2.[2] Plymouth startet zu einem frühen Zeitpunkt im Boot-Prozess, noch vor dem Mounten der Dateisysteme, und bietet während des folgenden Boot-Prozesses grafische Animation.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ReleaseNotes. ubuntu.com, abgerufen am 1. Oktober 2012 (englisch).
  2. Andreas Proschofsky: openSUSE 12.2: Das Chamäleon unter den Linux-Distributionen. derStandard.at, 5. September 2012, abgerufen am 1. Oktober 2012.